(P) REHAB ANEKDOTEN BIOMECHANIK PHYSIOTHERAPIE TRAININGS-PRINZIPIEN

ANPASSUNG DER BANDSCHEIBE AN RUNDES HEBEN!?

Ein kleiner "Erfahrungsbericht" zum Thema "Anpassung"...

Kreuzheben mit rundem Rücken gut oder schlecht

„rund heben macht der Wirbelsäule nichts“ – nein, macht es nicht, wenn’s der Gartenstuhl ist oder der Bleistift den du einmal rund anhebst oder wenn du dir an den Eiern jucken möchtest oder dir die Schuhe zubindest, ja auch wenn du dein Kind vom Boden auf den Arm nehmen möchtest, alles in Ordnung, tu es, wie du willst. Aber kommt schon? Du kannst doch nicht „evidenzbasiert“ erzählen, dass rundes Kreuzheben und rund zu beugen, dass Bewegung unter Last, kein Risiko darstellt und die Kiste Wasser mit 300kg Kreuzheben vergleichen? Untersuchungen von Adams, von McGill, von Bogduk, zeigen, dass repetitive, also ständig wiederkehrende, Bewegungen zu einer Delaminierung des Anulus Fibrosus führen können und das Bandscheibengewebe dadurch schwächen. Was ist denn „rund heben“ in der Praxis? Ja repetitive Beuge-Streck-Zyklen – also exakt das, was du im Labor machst um eine Bandscheibe zu zersprengen! Es geht nicht um „Vektoren, Mathematik, Kräfte, Belastung“, hier geht’s nicht um Berechnungen, hier geht’s um Gesundheit! Es GIBT KEINE Untersuchung die jemals bestätigt hat, dass rundes Kreuzheben oder runde Kniebeugen mit großen Lasten, zu 100%, GARANTIERT, ungefährlich sind! Gibt’s nicht, noch nie dagewesen. Eine Studie die 15 Jahre lang verfolgt was bei „Technik XY“ passiert im Vergleich zu „Technik WZ“. Gibt s nicht!

Powerlifter heben rund? JA UND WEITER? Was ist das für ein Argument? Hast du die schonmal morgens gesehen, wie die einen Kran benötigen um aus dem Bett zu kommen? Hast du schonmal mit denen gesprochen ob die nicht doch Beschwerden haben? Die heben, oben ist oben, oder was? Und weiter? Haben die Beschwerden, ja nein? Wären die nicht schmerztolerant, dann würden die keine 200-500kg jede Woche erneut vom Boden heben – ein bisschen blöde muss man ja sein, wenn man sich das regelmäßig gibt. Und selbst wenn die keine „Schmerzen“ haben und weiter? Schmerz und strukturelle Schäden kommen nicht selten unabhängig voneinander vor. Es geht um „möglicherweise kaputt gehen“, nicht um „möglicherweise Schmerzen“! Und selbst wenn die absolut keine Beschwerden hätten – und weiter? Dann haben die Glück? Gute Genetik? Bandscheiben wie Dinosaurier? Gute Ernährung? Steroide oder andere Hormone die eventuell die Belastbarkeit des Gewebes verbessern? Ja worum geht es denn hier? Was sind das für Argumente? Was interessieren die besten Kraftsportler dieser Erde, die Auslese, genetische Freaks? Wenn es um normale Menschen geht, was interessiert ein „ungesunder“ Wettkampfsport, wenn es um die Gesundheit geht? Wir können rein gar nichts daraus lernen!

Aber die Bandscheibe passt sich doch an…

Tut sie nicht! Oder hast du eine „Untersuchung“ für mich die zeigt, dass 20kg Jefferson Curls die Bandscheibe auf 350kg Kreuzheben vorbereitet? Du redest von Jefferson Curls? Ich habe das schon vor 15 Jahren gemacht… VOR 15 JAHREN HAST DU NOCH PAMPERS GETRAGEN oder zumindest nichts vom Jefferson Curl gehört – und jetzt erzählst du mir, dass du ein geiler Typ bist, weil du Jefferson Curls mit 20,30kg machst? Hut ab, aber sei auf derselben. Ich habe schon mit 17 Jahren mit Loose Back Deadlifts und Jefferson Curls gearbeitet, ich habe meine Crunches gemacht, ich habe beim Kreuzheben technisch IMMER GLEICH gehoben, mit 50kg fing das an, irgendwann 240kg. Ja was hat sich angepasst? EIN SCHEIß! Ich habe mich verletzt, wie viele andere Sportler auch – der Moment als die Bandscheibe gerissen ist hat sich in meinem Gehirn festgebrannt! Das ist nicht nur einmal, nein zweimal, nein noch öfter passiert. Immer wieder „ein kleiner Hexenschuss“ – gehört dazu, wir sind ja Hardcore, hört man ja immer wieder, dass jemand nach dem Heben etwas steifer ist. JA HÖRT MAN AUCH UND DAS IST KACKE! Wochenlang nicht heben können, sich morgens nicht die Socken anziehen zu können – ja, hat sich ja wunderbar angepasst. Wenn mir über 10 Jahre „Anpassungszeit“ nicht gereicht hat, ja was dann? Ich hab doch alles so gemacht wie es dir heute empfohlen wird? Und wozu hat das geführt? Dass mir die eigene Pisse am Bein heruntergelaufen ist und ich meinen Stuhl nicht mehr richtig halten konnte – ob ich gekackt hab oder nicht wusste ich erst, wenn ich mir an mein Arschloch gefasst habe! Anpassen, ja anpassen, laber doch keine Scheiße du evidenzbasierter Mongo und Rechthaber! Diese Physioscheiße kann ich echt nicht mehr hören.

Mit guter Technik kannst du versuchen ein Haus hochzuheben, da passiert nichts – das Schlimmste was passiert ist, dass du das Haus nicht hochbekommst.

Immer das gleiche, immer die gleichen Symptome, immer der gleiche Mechanismus und immer dieses blöde Gelaber mit „unspezifisch“ und „Belastungsmanagement“. Ja Schmerz kann unspezifisch sein, ja Schmerz ist kein monokausales Ereignis, aber ich rede hier grade NICHT vom großen Thema Schmerz, sondern von einem Verletzungsmechanismus des Gewebes der real ist, der aber verharmlost wird – es werden Dinge empfohlen, die dir Schaden können und das sogar mit gutem Gewissen! Von ahnungslosen, Besserwissern, Rechthabern. Was ist denn mit diesen ganzen Youtubevideos? Da siehst du doch die Praxis, ständig? Ja, das ist keine streng kontrollierte Studie, aber da sieht du es? „er wird rund und SNAP“ – und das sind oft Leute die 10, 15 oder mehr Jahre bei der Stange sind – solange die „neutral“ bleiben passiert nichts, aber der Moment in welchem Bewegung ins Spielt kommt… SNAP! Da scheint die Belastung ja irgendwie doch höher zu sein oder die Belastbarkeit der Bandscheibe reduziert – während die Bandscheibe ohne weiteres die Neutralstellung akzeptiert, gibt sie nach, wenn aus dieser Stellung heraus in die Beugung bewegt wird. Das reicht doch fast schon? Ein Video dazu reicht da fast schon… „ja kann passieren“ und DAS TUTS OFT!

Bis zum jetzigen Zeitpunkt bei den bisher verfügbaren Daten, kann noch nicht mit Gewissheit gesagt werden, dass rundes heben gut oder schlecht für die Wirbelsäulengesundheit ist“, das wäre noch zu vertreten, anstatt zu sagen, dass rundes heben völlig ungefährlich ist und da nichts passiert, wenn du dich nur lange genug daran anpasst! Die Leute GLAUBEN DIR DAS und ficken sich dann weg! Ja Bravo! Die meisten buckeln eh schon wie die Wilden und haben Probleme – nicht alles wird zur Querschnittslähmung, keine Frage, aber das ist und bleibt ein vollkommen unnötiges und vermeidbares Risiko! Egal was noch für Studien kommen – das was die letzten Jahrhunderte immer wieder in der Praxis passiert ist, das ist GENAUSO PASSIERT! Es ist doch wohl anzunehmen, eure eminenzbasierte Hoheit, dass da was im Busch ist, wenn es in der Praxis immer und immer wieder passiert?

Ja Belastungsmanagement… diejenigen die sich bei der Kiste Wasser verletzten die haben ja schon grundlegend was falsch gemacht – aber es geht mir hier NICHT um Omma wie sie im Garten das Unkraut zupft! Das kann sie machen wie sie will! Oder wenn Vatti der Mutti mal ordentlich den Arsch voll haut – da können die sich austoben wie die Schweine, auch davon spreche ich nicht… aber nichts desto trotz bleibt der „Mechanismus“ derselbe!

Da rüppst du dir die Bandscheibe raus, nur weil du eine Kiste Wasser hochheben willst? Oder du stehst nach der Gartenarbeit nur noch behäbig auf und hast die nächsten Tage endlose Probleme? Oder du SPÜRST diesen Moment, wenn du deine Wirbelsäule unter großer Last doch mal etwas bewegst und dir dann der kalte Schauer den Rücken herunter läuft und einen kurzen Moment später der Urin am Bein? „ist ja nur bisschen Bewegen, bisschen geht schon“ – ja genau, wenn ein Segment nur 2-15° bewegen kann, dann ist ein Bisschen aber schon ein bisschen viel… es gibt KEINEN MENSCHEN AUF DIESEM PLANETEN der sich reckt und streckt und dann sagt „oh, da hat mich die Hexe geschossen“, es gibt sie nicht, es gibt keinen der mit neutraler, unbewegter Wirbelsäule, das Ding hochhebt und sagt „ups, da ist wohl was gerissen“, es gibt sie nicht. Du kannst mit neutraler Wirbelsäule versuchen ein Auto hochzuheben – das einzige was passiert, solange die Wirbelsäule neutral bleibt ist, dass das Auto wahrscheinlich einfach unbeeindruckt stehen bleibt!

Ich finde es schade, sehr schade! Trainer und Physiotherapeuten haben ein riesen Potenzial, aber diese „ich hab da eine Studie“-kacke wird oft auf die Spitze getrieben! Denn es wird nicht differenziert vermittelt! „Rund heben“ und „rund werden auf dem Weg nach oben und unten“ sind zwei unterschiedliche Dinge, genauso wie alltägliche leichte Lasten und natürliche Bewegungen was anderes sind als 350kg vom Boden hochzubuckeln – da lesen Leute sowas von „Technik nicht so wichtig, Körper passt sich an“, schmeißen alles, auch das was wahrscheinlich richtig ist und dir den Arsch retten kann, über Bord und springen vors Auto – Körper passt sich doch an? Lass dich nur oft genug anfahren und dann bist du resistent gegenüber Auto-Angriffen… glaubst du das? Ja okay, 50 Cent hat sich auch ein paar Mal anschießen lassen und lebt noch?

Dynamische Korrespondenz und die perfekte Wiederholung
Jede Woche analysiere ich die Kreuzhebe- und Kniebeugetechniken verschiedener „Schmerzpatienten“. Nach ein paar Modifikationen verschwinden plötzlich, „einfach so“, die „unspezifischen und chronischen Rückenschmerzen“.

Ich hebe mittlerweile, nach knapp 7 Jahren Reha, wieder die gleichen Gewichte wie vor meiner Verletzung. Ich hebe mehr, öfter, mache weniger Pausen, halbe und ganze Wiederholungen, explosiv, langsam, hohes und niederes Volumen… ich mache was ich will und alles ist super – das einzige was ich dabei aber auf jeden Fall nicht mache ist? Keine Bewegung in der Wirbelsäule! Ich fixiere. Die Stellung die ich beim Start habe, die habe ich auch in der Mitte und die habe ich auch im Lockout. Was ich zusätzlich mache? Ich mache das mit 1000ten Klienten, die mit ähnlichen Problemen zu mir kommen, wie ich sie von mir und mittlerweile auch von unzähligen anderen Menschen kenne und die von vielen Therapeuten, Ärzten und Trainern nicht ernst genommen werden – und es funktioniert. 10 Jahre Rückenschmerzen sind nach ein paar Technikkorrekturen nicht mehr spürbar! Morgens die Socken nicht mehr anziehen können nach einer schweren Beineinheit? Nur EINE KLEINE Veränderung der Technik sorgt dafür, dass das nicht mehr vorkommt.

Wenn man sich doch anpasst, warum passt sich denn dann keiner an? Denn die Beschwerden treten nicht nach einer Technikveränderung auf, sondern nach einigen Jahren kontinuierlichem und progressivem Krafttrainings – das ist doch genau das, was empfohlen wird? Die Belastung und die Exposition nach und nach erhöhen? Warum haben denn die Leute trotzdem noch Beschwerden? Da ist niemand der sagt „oh ich heb sonst 100kg und hab heute einfach mal 200kg versucht“, nein, das sind Leute die jahrelang trainieren und die sich dennoch verletzen, ganz ohne Fremdeinwirkung! Die Person und das Gewicht…

Was willst du mir erzählen? Anpassen? Was? Wirklich? Willst du mir erzählen, dass meine Erfahrung falsch ist? Dass meine Geschichte nicht stimmt? Dass ich Lüge? Dass ich die Datenlage nicht kenne? Dass es nur Zufall ist, dass es BEI JEDEM in der Praxis identisch funktioniert? Willst du das wirklich?

Bei all den derzeitigen Daten können wir nur folgendes sagen: „zum jetzigen Zeitpunkt keine Nebenwirkung bekannt, wenn du mit einer neutralen, fixierten Wirbelsäule, die fettesten Gewichte der Erde bewegst“!

Über alles andere können wir gerne mal bei einem Magerquark diskutieren…

Kreuzheben Chris Eikelmeier
Nur der der gut hebt kommt langfristig weiter! Richtig heben ist Segen, Technik ist King…

Mehr? Hier: Nur der der gut hebt bekommt Champagner!

Und meld dich mal zu einem unserer Events an, z.B. die Grundübungen mit der Langhantel, da lernst du wirklich was deine Leistung steigert und dir große Verletzungen ersparen kann!


Hier findest du Links zu einigen paar interessanten Produkten:*

* Einige der angegebenen Verlinkungen sind Amazon-Affiliate Links. Wenn du über diese Links bestellst, kannst du, natürlich ohne Mehrkosten, diesen Blog unterstützen und uns helfen dir weiterhin kostenfreie, dennoch hochqualitative, Inhalte zu bieten. Bei Klick auf den Link findest du aktuelle Preise und Details zu den Produkten. Alle von uns verlinkten Produkte sind solche, die wir auch selbst verwenden und dementsprechend weiterempfehlen können — eine Verantwortung für deren Verwendung können wir allerdings trotzdem nicht übernehmen.


krisTUS

über

Hi ich bin's, also, Krisso isso, oder Chris Eikelmeier. ... ich glaube, dass sich schwere Gewichte nicht von alleine heben. Genauso bin ich der festen Überzeugung, dass sich dein Körper, deine Gesundheit, von jeder Situation wieder erholen kann. Und auch, dass Gesundheit nicht kompliziert sein kann. Wenn du weisst wie? Deshalb schreibe ich diesen Blog. Mehr zu mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

*


Mit Deiner Anmeldung erklärst Du Dich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. (Pflichtfeld)

GENAU DU! 


Mit Deiner Anmeldung erklärst Du Dich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. (Pflichtfeld) 

Meld dich zum Newsletter an! Wieso? Viele kostenlose Inhalte, Beiträge und... kein Scheiß!