FUNDAMENTALS TRAINING / BEWEGUNG

HAST DU DEINE 2 KNIEBEUGEN HEUTE SCHON GEMACHT?

2 Kniebeugen am Tag Gewohnheiten

Komm schon. 2 Kniebeugen? Meinst du das Ernst? JA, DAS MEINE ICH ERNST! Ob das was bringt? Also es bringt mehr als es nicht zu tun! Und anstatt hier zu fragen – MACH DOCH EINFACH JETZT ZWEI KNIEBEUGEN. Jeden Tag! Oder 2 Liegestützen? Oder beides? Über 700 Kniebeugen und Liegestütz pro Jahr? Besser als diese nicht zu tun? Es geht nicht nur um den „Kalorienscheiß“, es geht auch einfach um einen REIZ auf dein BINDEGEWEBE! Knorpel, Bänder, Menisken, Bandscheiben, Muskulatur, Sehnen – alles benötigt BEWEGUNG! Ein Erhaltungsreiz ist schnell gesetzt – oder eben nicht. Machst du NICHTS, dann verlierst du. Machst du MINIMAL ETWAS, dann ERHÄLTST DU – zumindest! Und erhalten ist besser als VERLIEREN, oder? 2 Kniebeugen. Keine Zeit? Komm, 2 Kniebeugen. Zu viel? EINE KNIEBEUGE! Okay, 5 Sekunden zu viel verlangt? Dann erhäng dich…

Aber,… bla… bla.. aber… ich kann nicht… bla… STATT ZU REDEN, GEH BEWEGEN! Ausreden gibt es genug. Es sind NUR ZWEI KNIEBEUGEN! 2… ZWEI!

ZWEI KNIEBEUGEN!

Such dir nicht den perfekten Zeitpunkt um dein Leben in die richtige Bahn zu lenken, deine Gesundheit zu verbessern, abzunehmen, zuzunehmen, gesünder zu werden… Starte, egal wo du bist, egal was du vorhast, geh einen kleinen Schritt los, dann einen anderen kleinen, einen noch kleineren, manchmal einen riesen großen Schritt, dann wieder einen kleinen, schnell, langsam… Nimm als Beispiel mal ein Buch: Selbst wenn du nur eine Seite pro Tag liest sind das 365 Seiten im Jahr – ein ganzes Buch. 12 Jahre lang? 12 Bücher. Wie viele ganze Bücher hast du die letzten 5 Jahre gelesen? Oder eine Kniebeuge am Tag? Das sind immerhin 365 Kniebeugen pro Jahr, besser als keine. Eine Kniebeuge und eine Liegestütze, jeden Tag – das macht etwa 0,5kg Körperfett mehr oder weniger pro Jahr und auf 12 Jahre gesehen 6kg Körperfett mehr oder weniger – ungefähr, aber es hat einen Effekt. Machen, nicht nur wünschen!

Der perfekte Zeitpunkt wird nicht kommen – es wird nicht einfacher, nie. Klar du kannst dir erzählen, dass du einfach mal eine Pause brauchst und dann in 1,2,3,4 Wochen oder 12 Jahren weiter machst, neu startest und alles auf eine Karte setzt – aber in der Regel bleibt es dabei! Heute zu sagen, dass du in 2 Wochen mit dem Rauchen aufhörst, das ist einfach, das fühlt sich heute gut an, weil du ja weißt, dass du aufhören wirst und dennoch grade an der Kippe ziehst, das Beste aus beiden Welten – heikel wird es am Tag der Entscheidung. Weißt du, was du dann tust? Du verschiebst dein Ziel, so schlimm ist es ja noch nicht. Aber wenn du es heute nicht tust, dann wirst du es irgendwann nicht mehr können – du machst dir nur etwas vor. Arm ab, Bein ab, arm dran.

Ich kenne Leute, die haben egal was war, weitergemacht. Und wenn es nur 1,2 Minuten am Tag war. Wenn es nur 1,2 Kniebeugen am Tag waren. 2 Klimmzüge. 5 Minuten Timer anstellen und dann in der Zeit so viele Wiederholungen wie du schaffst. 5 Minuten. Komm.

Was sind ZWEI VERFICKTE KNIEBEUGEN!?

Es sind nicht nur die 2 Kniebeugen, es ist die UNERBITTLICHE MACHT DER GEWOHNHEITEN!

Gewohnheiten, hatten wir schon einmal, irgendwo… Gewohnheiten sind unfassbar schnell – also die Verarbeitung selbiger. Anstelle eines Ernährungsplans, solltest du beispielsweise verschiedene Gewohnheiten integrieren. Diese MÜSSEN zu Automatismen werden und dann laufen diese einfach ab – ohne, dass du noch einen Gedanken darüber verschwenden musst. Bevor das passiert, musst du es bewusst tun. Tag ein und Tag aus. Es dauert etwa 21-66 Tage, je nach Quelle, bis eine bewusste Handlung, zu einer (unbewussten und automatisierten) Gewohnheit wird. Wenn du mehr als eine bewusste Handlung ausführst, so liegt die Chance des Versagens, bei mehr als 80%. Also Ziel ist es, dass du dich alle 21 Tage, etwa 21 Tage auf nur eine Sache konzentrierst. ZWEI KNIEBEUGEN! Nachdem es automatisiert ist, nimmst du die nächste Gewohnheit in Angriff und so weiter. Klar, es ist langfristiger ausgelegt, aber genau darum geht’s: Kurzfristig und mal eben funktioniert in der Praxis, nie, wirklich NIE und hat es noch NIE!

Warte nicht auf Motivation. Kultiviere DISZIPLIN!

Meinst du, dass eine 8 Wochen Diät oder Ernährungsumstellung, irgendwas ändert? Mitnichten! 8 Wochen und danach? Entweder entscheidest du dich bewusst dazu etwas zu verändern oder du lässt es einfach bleiben. Spar dir die Mühe. 8 Wochen Diäten und danach wieder komplett zurück auf null zu fallen, ist Quatsch, Unsinn, Zeit- und Lebensverschwendung! Aber nur, weil du dich entscheidest, eine vernünftige, gesunde Lebensweise zu integrieren, bedeutet das nicht, dass du keine Pizza mehr essen darfst – so ein Quatsch! Ich esse wahrscheinlich mehr Pizza als die meisten „Junk-Food- und Fuß-Fetischisten“, aber wahrscheinlich auch mehr Gemüse und Obst, als ein Vegetarier und mehr Fleisch und Fisch, als ein Ketarier. Es geht um ein gewisses „Gleichgewicht“. Aber vor allem: Es geht um Automatismen! Denn Automatismen bleiben auch in Stresssituationen stabil – bewusstes Handeln schwankt während stressigen Zeiten, ist instabil und es wird in der Regel in einer „Stressphase“ zu gewohnten Automatismen zugriffen – der Körper macht das einfach was er schon immer so gemacht hat – zum Beispiel „keine Kniebeugen, sondern Chipse“…. Die limbischen Systeme, also die Systeme die für die Emotionskontrolle zuständig sind, übernehmen in der Stressphase das Kommando, das Bewusstsein verliert hier – du machst einfach das was du schon immer gemacht hast – und wenn du immer Schei+e gemacht hast? Und plötzlich ist der Kuchen weg… Dann machst du das weiterhin! Wenn du immer gut gemacht hast? Dann machst du das weiterhin! Also: Gewohnheiten üben! Nach und nach zum Sixpack UND ZU BESSER GESUNDHEIT. Starte doch vielleicht EINFACH JETZT mit NUR zwei Kniebeugen am Tag!?

Also nur 2 Kniebeugen?

Jein. Eine ist besser als keine, unter GARANTIE! Das, wirklich, DAS GARANTIERE ICH DIR! Aber es geht um das „Einschleichen“ einer gesundheitsbewussten Gewohnheit! Es geht um BEWEGUNG! Wir haben alle viel um die Ohren, wenig Zeit, wenig Lust, keine Motivation… aber es geht um ZWEI VERFICKTE KNIEBEUGEN! Als Start! Start in die Welt der Bewegung! Was Bewegung macht? Kurz:

  • verbessert die Zellgesundheit: Du lebst länger, du lebst fitter, du bist leistungsfähiger, du siehst jünger aus, du hast bessere Haut, bessere Gelenke, besseres Bindegewebe.
  • verbessert die Energieproduktion: Du hast mehr Energie, mehr drive, bist weniger müde, schläfst besser (ja, um einzuschlafen brauchst du ENERGIE!).
  • verbessert deine Gelenksgesundheit.
  • Reduziert Schmerzen auf der einen Seite und macht dich RESISTENTER und BELASTBARER bzw. es macht dich SchmerzTOLERANTER. Weniger MIMIMI.
  • verbessert deine Insulinsensitivität, deine Leptinsensivität: Du hast weniger Hunger, bist schneller satt, baust eher Muskeln statt Fett auf.
  • verbessert deine Körperkomposition: Wenn du bewegst, dann bekommt deine Muskulatur das Essen. Wenn du sitzt und nicht bewegst, dann bekommt deine Fettzelle das Essen. Du kannst es dir aussuchen wen du füttern willst!
  • erhöht deine Sexualhormonspiegel: Frauen werden fruchtbarer wenn sie etwas Sport machen und reduzieren gleichzeitig das Auftreten von Menstruationsbeschwerden, Zysten an den Eierstöcken und Myomen und Männer werden ebenfalls fruchtbarer, erhöhen die Spermienzahl, den Testosteronspiegel.

Du kannst den meisten der heutigen Krankheiten „davon laufen“, oder „davon schwimmen“ oder sie einfach „wegdrücken“, durch BEWEGUNG, durch SPORT, durch TRAINING! Und der Start? Der Start ist einfach: MACH EINFACH DEINE ZWEI KNIEBEUGEN JEDEN TAG! Das automatisiert sich, das fühlt sich irgendwann normal an, das tut gut, das macht irgendwann sogar Spaß, wenn du es nicht machst, dann fehlt es dir! MACH ES! Ich kann dir nicht garantieren, dass du dadurch NIE krank wirst, aber es ist besser als nichts und zumindest hast du wenigstens „etwas versucht“…

Angst vor Krankheit? Sorgen? Hilft dir nicht. TU WAS! SEI AKTIV! DU, NUR DU hast es in DEINER HAND! Hör auf zu labern, TU WAS, alter… ist nicht schwer. Nur MACHEN!

Alles klar? Verstanden? Okay! Machen. ZWEI KNIEBEUGEN AM TAG? ZWEI KNIEBEUGEN AM TAG! Versprochen? Nicht mir – DEINEM KÖRPER!

Und wenn nicht, also wenn du diese 2 Kniebeugen heute nicht gemacht hast, WARUM nicht?


Hier findest du Links zu einigen paar interessanten Produkten:*

* Einige der angegebenen Verlinkungen sind Amazon-Affiliate Links. Wenn du über diese Links bestellst, kannst du, natürlich ohne Mehrkosten, diesen Blog unterstützen und uns helfen dir weiterhin kostenfreie, dennoch hochqualitative, Inhalte zu bieten. Bei Klick auf den Link findest du aktuelle Preise und Details zu den Produkten. Alle von uns verlinkten Produkte sind solche, die wir auch selbst verwenden und dementsprechend weiterempfehlen können — eine Verantwortung für deren Verwendung können wir allerdings trotzdem nicht übernehmen.


krisTUS

über

Hi ich bin's, also, Krisso isso, oder Chris Eikelmeier. ... ich glaube, dass sich schwere Gewichte nicht von alleine heben. Genauso bin ich der festen Überzeugung, dass sich dein Körper, deine Gesundheit, von jeder Situation wieder erholen kann. Und auch, dass Gesundheit nicht kompliziert sein kann. Wenn du weisst wie? Deshalb schreibe ich diesen Blog. Mehr zu mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

*