ARTGERECHT FETTABBAU PSYCHOLOGIE

KÖRPERGEWICHTSSCHWANKUNGEN? ABER ES IST DOCH NUR WASSER!

Kreatin zieht Wasser Cheat Days und Körpergewicht Diäten und Abnehmen

Kennst du, oder? Du machst eigentlich eine Reduktionsdiät, aber irgendwie will dein Körpergewicht nicht fallen? Du versteifst dich auf die Waage, … vielleicht sieht es dein Spiegelbild ja ganz anders? Deine Umgebung sagt dir, dass du abgenommen hast? Besser aussiehst? ABER DIE WAAGE! Die doofe Waage …

WAAGEN SIND KEIN GUTER RAT!

Körpergewichtskontrolle, in regelmäßigen Abständen, unter gleichen Bedingungen, voll okay. Aber mehr auch nicht. Du bringst Leistung? Gefällst dir im Spiegel? Dann ist doch alles klar!

Unter uns: Je nach dem, wie die Bodenbeschaffenheit bei dir zuhause ausfällt, zeigt die Waage etwas anderes an. Tatsächlich! Vor allem bei digitalen Waagen ist das auffällig: Verschieb die Waage mal von rechts nach links, stell sie woanders hin und wie durch Zauberhand verändert sich dadurch dein Körpergewicht. ITS MAGIC? Nein, technische Probleme!

Hormone können dazu führen, dass du mehr Flüssigkeit in deinem Körper zurückhälst, dadurch „schwammiger“ aussiehst oder natürlich auch schwerer bist, ohne, dass du ein Körperfett zugelegt hast. Aber das ist ein Thema für eine andere Stelle. Aber du solltest das zumindest im Hinterkopf behalten …

Aber zurück zur Reduktionsdiät, gehen wir davon aus, dass deine Hormone mehr oder weniger stabil bleiben: Deine Nahrung nicht! Du isst viel Gemüse, Salate, Obst, Harzer Rolle, alles mit vielen Ballaststoffen, kalorienarm und … und dann, du nimmst nicht ab?

Dann siehst du vielleicht nach 16 Wochen wie ein anderer Mensch aus, wiegst aber das Gleiche? Oder nur marginal weniger? Hast du genauso viel Fett abgenommen, wie Muskeln aufgebaut? Wahrscheinlich nicht, obwohl du auch gleichzeitig an Körperfett verlieren und an Muskelmasse zunehmen kannst. Wenn du mir nicht glaubst, dann frag Menno Henselmanns oder andere Wissenschaftler, die solche Dinge bestätigen.

BALLASTSTOFFE!?

Ballaststoffe können pro Gramm bis zu 100g an Flüssigkeit binden. Was das in der Praxis heißt?
Kaisergemüse hat circa drei Gramm Ballaststoffe pro 100g. Es ist nicht unüblich, dass man eine ganze Tüte, also knapp 1000g, davon verzehrt. Natürlich weichgekocht, eventuell mit Gorgonzola et cetera … das sind also 30g an Ballaststoffen, welche bis zu 3 Kilogramm (!) Flüssigkeit (im Darm) zurückhalten können. Das zeigt die Praxis: Ein ballaststoffreiches Essen kann dich von einen auf den anderen Tag tatsächlich 1,2,3 oder mehr Kilogramm schwerer machen, obwohl kaum Kalorien geliefert wurden. Dir sollte klar sein, dass das nichts mit Körperfett zu tun hat.

CREATIN!?

Auch Creatin kann bis 10-30g an Flüssigkeit binden. Du kennst ja, dass dir oft gesagt wird, dass du durch Creatin schwerer wirst und Wasser einlagerst. Ja, das ist auch so, aber keine Angst, nicht subkutan (unter deiner Haut) sondern in deiner Muskulatur und im Gehirn und das ist gut so! Und es ist nicht unmöglich, dass der menschliche Körper bis zu 150g Creatin speichern kann! Das wären bis zu 4,5kg auf der Waage! Ohne, dass du ein Gramm an Körperfett zugelegt hättest!

SALZ?

Das gute alte Salz. Etwas mehr salzen und du nimmst an Körperfett zu? Hört sich schon dumm an, oder? Aber das denken viele! Wenn du viel Salz isst, dann hältst du Flüssigkeit zurück, in diesem Fall aber oft subkutan. Das ist nicht schlimm und du steigerst dadurch auch nicht deinen Körperfettanteil, versprochen! Wie viel? Ein Gramm Salz kann bis zu 100g Flüssigkeit binden!!! Bei einer guten Pizza findest du schon einmal 5-20g Salz, was im schlimmsten Fall dazu führt, dass du nur durch EINE PIZZA bis zu 2kg an Körpergewicht zulegst! Natürlich nur Wasser, immer noch keine Angst!

KOHLENHYDRATE!!?

Ein Gramm Kohlenhydrate kann bis zu 3g Flüssigkeit binden. Und ein gut trainierter Sportler kann nicht selten 600-1000g Kohlenhydrate als Glykogen speichern (knapp 15g pro kg Muskulatur)! Was bedeutet das? Wenn du an einem Tag mal etwas über die Strenge schlägst und 5kg Kartoffeln isst (knapp 1000g Kohlenhydrate), könnte es sein, dass du an den darauffolgenden Tagen bis zu drei Kilogramm an Körpergewicht zunimmst. Auch in diesem Fall hat das nichts mit Fett zu tun.

Im echten Leben werden an „Cheat Days“ Kohlenhydrate mit Fett, Salz, oft auch zusätzlichem Creatin mit Traubensaft und natürlich auch ein paar Ballaststoffen kombiniert, was nicht selten dazu führt, dass man an den darauffolgenden Tagen entweder richtig muskulös (Flüssigkeit vorwiegend in der Muskulatur gespeichert) oder extrem schwammig (Flüssigkeit vorwiegend unter der Haut gespeichert) ausschaut. Aber wirklich Fett zunehmen, wirst du in diesem Fall nicht! Meistens zumindest …

Es gibt sogar wissenschaftliche Daten, welche zeigen, dass du kein Gramm an Körperfett zulegst, wenn du drei Tage in Folge (!) 1500 Kalorien mehr zu dir nimmst, als du verbrauchst.

Auch wenn ich kein großer Fan (aus psychologischer Sicht) von Cheat Days bin, ist das doch eine ziemliche Erleichterung, oder?

QUELLEN:

Joosen, Annemiek MCP, Arjen HF Bakker, and Klaas R. Westerterp. „Metabolic efficiency and energy expenditure during short-term overfeeding.“ Physiology & behavior 85.5 (2005): 593-597.

Lammert, Ole, et al. „Effects of isoenergetic overfeeding of either carbohydrate or fat in young men.“ British Journal of Nutrition 84.02 (2000): 233-245.

Sagayama, Hiroyuki, et al. „Measurement of body composition in response to a short period of overfeeding.“ Journal of physiological anthropology 33.1 (2014): 29.


Hier findest du Links zu einigen interessanten Produkten:*

*Einige dieser Links sind Amazon-Affiliate Links. Das heisst, du zahlst zwar für dieses Produkt keinen Cent mehr – jedoch bekommen wir von Strength First eine kleine Provision fürs bewerben – somit unterstützt du uns und diesen Blog um dir weiterhin kostenfreie und coole Inhalte und Rezepte zu liefern. Wir wählen nur saubere und qualitativ hochwertige Produkte aus die wir auch selbst verwenden. Aber: Wie du auch, können wir nur hoffen, dass das drin ist, was drauf steht.


krisTUS

über

Hi ich bin's, also, Krisso isso, oder Chris Eikelmeier. ... ich glaube, dass sich schwere Gewichte nicht von alleine heben. Genauso bin ich der festen Überzeugung, dass sich dein Körper, deine Gesundheit, von jeder Situation wieder erholen kann. Und auch, dass Gesundheit nicht kompliziert sein kann. Wenn du weisst wie? Deshalb schreibe ich diesen Blog. Mehr zu mir.

  1. Gehst du bald noch auf die Hormone und mögliche „Gegenmaßnahmen“ diesbezüglich ein:)?

    Sonst- wie immer- klasse Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

*