ANEKDOTEN

Ist doch alles WURST!? Und bei Wildschweinen rennt man ohne zu überlegen!

Wildschweine im Wald

Da esse ich grade eine GANZE TÜTE Trockenobst mit umgerechnet 50g FRUCHTZUCKER, trinke ein Gläschen Rotwein (ALKOHOL BUUHUUU) und gleich esse ich Brot (natürlich glutenfrei versteht sich, wir müssen nicht direkt übertreiben) mit Leberwurst, ein anderes mit Nuspli (da is böses Palmfett UND Zucker drin … the white death). Ja, der Tag war heute ziemlich fresh, also nehme ich mir jetzt das Leben … so sieht das auf dem ersten Blick aus?

Was mich fuchst, ganz zu Anfang … ich habe seit etwa 4 Jahren täglich kalt geduscht, auch kalt gebadet … ich bin der absolute KÄLTEFAN und freue mich auf den Winter … ich behalte eine normale Körpertemperatur auch wenn ich den gesamten Tag bei unter 10 Grad im Sleeveless unterwegs bin … vielleicht hab ich eine gute Thermogenese entwickelt … doch wie kack egal ist mir das wenn ich jetzt daran denke, dass dieser Kältekram mich so hart katabol gemacht hat, dass meine Satellitenzellen bis zu 48 Stunden ausgeschaltet sind … NACH JEDEM TRAINING? Traurig … Fehler macht jeder … aber SO EINEN? Ich bin gespannt was jetzt passiert, ohne kälte … ob ich einen Unterschied merke? Ich werde berichten. Ist jetzt auch Wurst …

EDIT: nach einem Jahr ohne kalte Duschen und Bäder habe ich mich nicht herkulistisch verändert und huldige wieder der Kälte!

Doch die ist ja jetzt auch wieder krebserregend. Also die Wurst. SCHOOON WIEDER. Alles haschen nach Wind? Alles war schon da? Sagte das nicht schon König Salomon? Neuste Untersuchungen zufolge ist es SCHON WIEDER krebserregend. Ja, verarbeitete Wurstwaren stehen auf der selben Stufe wie etwa Asbest (Lungenkrebs) oder PLUTONIUM? JA BITTE WAS? Rotwein, dieser gesunde, gehört aber mit zur gleichen STUFE 1 KATEGORIE … rotes Fleisch steht erst auf Platz 2 und ist „vielleicht krebserregend“. Immerhin. Der Neu5GC Gehalt, hier haben wir wenigstens einen Wirkmechanismus, nimmt mit der „röte“ des Fleisches zu. Also aufpassen, wenn dir jemand einen ordinären Witz erzählt … oder so. Also ich meine weil du dann rot wirst. Aber die röte des Fleisches wird auch durch Konservierungsmittel, wie beispielsweise Vitamin C (= Ascorbinsäure) bestimmt. Naja.

Geht ein Penner in den Puff und lässt sich einen blasen. Nach etwa einer Viertelstunde sagt die Nutte: “Der wird ja gar nicht hart!”
Entgegnet der Penner: “Hart nicht – aber sauber.”

Die jetzige „Untersuchung“ die derzeit wieder herumgeht ist keine „Untersuchung“ und nicht wissenschaftlich im direkten Sinne. Es ist eine Beobachtungsstudie wo jeder einfach mal son Fragbogen ausfüllt und SCHÄTZT was er so gegessen hat. Schaue ich mir mal meine Klienten an, dann resultiert dieses Schätzen in ein VERSCHÄTZEN. Aus 50g Wurst wird „bestimmt 200g pro Tag“ und aus einem Steak wird „TEEEELLERWEISE FLEISCH“. Und ist „Krebs“ denn ein monokausales Ergebnis? Neee. Krebs, ist nicht Krebs. Reagiert die eine Krebsart auf ketogene Diäten, tuts die andere nicht. Reagiert die eine positiv auf Antioxidantien, reagiert die andere negativ darauf. Und wenn Licht krebs macht, es zur Kategorie 1 gehört, wie auch Alkohol und Wurst, wir aber Licht benötigen – in Skandinavien etc, ohne Licht, sterben die Leute nicht an Krebs, sondern daran, dass sie sich selbst töten weil sie kein Licht haben – dann sollten wir mal die Füße still halten.

Beispiel meines gestrigen Tages:

9,5 Stunden Schlaf
2 Stunden spazieren
30 Minuten Mobilisation und Dehnen
(soll heißen moderat bis leichte Aktivität, ausreichend Schlaf)
2 Stunden Blogbeitrag
2 Stunden recherchieren
6 Stunden mit Klienten arbeiten
1 Avocado
300g Kirschen
300g Heidelbeeren
250g Stremel Lachs mit Zwiebeln und Knoblauch
Paar Oliven
400g ROTES FLEISCH
150g BLUTWURST
150g Salat mit Joghurt Sauce und Olivenöl
500ml Biorohmilch mit 30g Wheyprotein
200g Hüttenkäse
3 Eier
2 Schachteln Kippen passiv geraucht
Viel Sonnenlicht
Als Supplements gab es Multivitamin, Multimineral, D3, Omega 3 und etwas Citrullin und Glutamin.

Das war mit SICHERHEIT deutlich mehr rotes Fleisch und Wurstwaren als die Jungs und Mädels aus diesen Beobachtungsstudien. Doch was ist anders? Im Vergleich zu diesen Personen, relativieren sich die Neu5GC haltigen Eiweissquellen – es sind genug andere Proteinquellen da. Und dann kann man, eventuell zumindest, davon ausgehen, dass nicht alles Neu5GC in meine Zellmembran integriert wird, sondern auch etwas Neu5Ac. Dann war meine Nahrung reicht an Nährstoffen, ich war aktiv und aß genug Nahrungsmittel mit anticancerogenen Eigenschaften. Ausreichend geschlafen habe ich auch. Ich rauche nicht. Also Nitrostress können wir auch eigentlich ausschließen. Die Gesamtkalorien waren absolut im Rahmen und ich habe einen durchschnittlichen Körperfettgehalt von 9% (ja ich bin fetter geworden …).

WAS IST KREBSERREGEND?

Inaktivität ist krebserregend. Aber hiervor wird nicht gewarnt? Genau die Leute die dir sagen „ja von deinem ganzen Fleisch kriegste Krebs“ sind diejenigen, die den ganzen Tag auf ihrem fetten Arsch sitzen. Sitzen ist (neuerdings?) der „Schleichmörder“ (silent killer) NUMMER EINS aber wird hiervor gewarnt? Hast du Angst hiervor? Vor zu wenig Bewegung? Aber vor deinen „hohen Cholesterinspiegeln“, oder was? Ein Überschuss an Omega 6 Fetten und inflamatory food sind krebserregend? Zuwenig Schlaf ist krebserregend? Und diese aufgeführten Sachen machen noch VIEL MEHR ALS KREBS – sowas wie Autoimmunerkrankungen, Diabetes, Herzinfarkt UND UND UND … Aber hiervor hat niemand Angst? Jetzt hat meine Mutter Hüftschmerz, bisschen aktivierte Arthrose und das erste was die ganzen Gesundheitsspinner zu ihr sagen ist „das liegt an dem ganzen roten Fleisch, musst dich mal informieren“. MEINE MUTTER IST INFORMIERT und das mit Sicherheit aus einer besseren Quelle (artgerecht alter!)… Mutti ist die Beste. Also halt die Fresse du Vollidiot.

(Ja, böse Wörter finden manche nicht gut. Fick du dich auch …)

MULTI-KULTI-KARUSSEL?

Ein MULTIFAKTORIELLES PROBLEM (wie auf Kirmes …) kannst du nicht auf EINE EINZIGE URSACHE reduzieren, vor allem dann nicht, wenn die dazugehörige „Untersuchung“ weder einen Wirkmechanismus zeigt, noch andere Faktoren wie Übergewicht, Gesamtkalorien, Rauchen, Alkohol, Aktivität UND UND UND mit in die Bewertung einfließen lässt. Der Fleischfresser, der auf seine Gesundheit achtet, schlägt den Vegetarier der auf seine Gesundheit achtet.

AUSZUG: Moreover, our results showed that a vegetarian diet is associated with poorer health (higher incidences of cancer, allergies, and mental health disorders), a higher need for health care, and poorer quality of life.

Der Fleischfresser der raucht, trinkt und keinen Sport treibt und sein Schlafdefizit tagtäglich weiter ausbaut, ist doch keine Referenz? So was muss doch berücksichtigt werden?

Period.

Hätte ich einen Speer gehabt, dann hätte ich heute ein Wildschwein erlegt. Gehe ich mit Nico nichts ahnend durch den Wald … es knistert, es knuspert …

PLÖTZLICH EIN SCHREI …
… nicht der Schrei eines Menschen. Nein.

Ein VIEL LAUTERER SCHREI.

Endlich ist es soweit, dachte ich … die DINOSAURIER SIND ENDLICH DA. Nein. Es war ein riesen Eber, ein dickes fettes Wildschwein IM DUNKELN, welches einen Schritt in unsere Richtung tat. Du musst wissen, das Tier war etwa 1,5 m von uns entfernt und da ist ein Schritt schon viel, der Abstand hat sich dann in etwa halbiert, circa 3meter lang und 4 meter hoch war das Tier!!! OHNE WITZ!!!! WIR HABEN DAS BEOBACHTET … und geschätzt im dunkeln … Zum Glück war da ein Zaun – mit 1,5m hohen Löchern drin … ich denke das Tier passte trotzdem hindurch. Und wenn nicht? Dann hätte es den Zaun zerlegt. Easy. Nico blieb kurz stehen. Und da ich eben keinen Stock oder Speer hatte, nahm ich meine Eier in die Hand UND ICH RANNTE … Nico folgte dem Herdentrieb und rannte ebenfalls. Obwohl er sich vor kurzem über Schaafe lustig machte … hihi … Zuvor sprachen wir darüber, wie unsere Beine und Rücken den Tribut vom gestrigen Training zahlen müssen und für den unrealistischen Fall, dass uns ein Tier angreift, wir nicht rennen könnten und uns in Embryostellung auf den Waldboden legen. Und da haben wir noch etwas: Aktivität in einer WALDUMGEBUNG aktiviert unsere Natürlichen Killerzellen welche Krebszellen aufspüren und vernichten!!! Das ist cool. Und irgendwie haben wir von unserem Muskelkater auch nichts mehr gemerkt.

AUSZUG: Visiting a forest, but not a city, increases human natural killer activity and expression of anti-cancer proteins.

Also in einer Stadt zu wohnen ist krebserregend. Wusstest du das? Nicht wurstest du das. Wurst sowieso!

Naja … ohne zu überlegen, ohne WARMUP (wie wir schonmal in einem  unserer Seminare besprochen haben!!!!!!!) rannten wir in einer soliden 11er Zeit auf 100m und hätten sicherlich die deutsche Qualifikation gepackt. Eventuell wars auch eine tiefe 10er oder gar eine 9er. Geschätzt zumindest. Ohne Warmup, mit Muskelkater … und OHNE ZU ÜBERLEGEN. Schätzen ist ja sehr wissenschaftlich, oder? Langsam legt sich die Anspannung … SO EIN RIESEN VIECH!!! Ich bleib da doch nicht stehen, alter … das war SOOO LAUT!!! UUUUHUUUUU … Lüttkelüttke Fastnacht … nein Halloween!?

Sollte gefressen werden … was hab ich mich erschrocken … deshalb ess ich Fleisch!

Danke dir!


Hier findest du Links zu einigen der Verwendeten Produkte die uns vor dem Wildschwein gerettet haben (also deshalb waren wir so schnell):*

* Einige der angegebenen Verlinkungen sind Amazon-Affiliate Links. Wenn du über diese Links bestellst, kannst du, natürlich ohne Mehrkosten, diesen Blog unterstützen und uns helfen dir weiterhin kostenfreie, dennoch hochqualitative, Inhalte zu bieten. Bei Klick auf den Link findest du aktuelle Preise und Details zu den Produkten. Alle von uns verlinkten Produkte sind solche, die wir auch selbst verwenden und dementsprechend weiterempfehlen können — eine Verantwortung für deren Verwendung können wir allerdings trotzdem nicht übernehmen.


Weitere Beiträge

über

Hi ich bin's, also, Krisso isso, oder Chris Eikelmeier. ... ich glaube, dass sich schwere Gewichte nicht von alleine heben. Genauso bin ich der festen Überzeugung, dass sich dein Körper, deine Gesundheit, von jeder Situation wieder erholen kann. Und auch, dass Gesundheit nicht kompliziert sein kann. Wenn du weisst wie? Deshalb schreibe ich diesen Blog. Mehr zu mir.

  1. Ahmadian

    Hallo Chris
    Es war wie immer informative und amüsant gleichzeitig.
    Mach weiter.
    Ich freue mich auf modul 2.
    Lg
    Rauf

Schreibe einen Kommentar