LOW SHIT REZEPTE

DIE PERFEKTE „BLECH“-PIZZA („Sizilianische Nonna Style Pan Pizza“)

Sizilianische Pizza

Du kennst die Pizza von Oma? Von der „deutschen Oma“? Zu viel Hefe, kaum zu kauen, sehr dicht, eher dickes Brot statt Pizza, oft auch noch trocken, so, dass du ständig dabei trinken musst? Und der Belag? Die Sauce schmeckt nicht mehr nach Tomate, sondern nur nach Salz und vielleicht Brühe, dann findest du auch noch sowas wie Paprika, Mais und solche Sachen darauf, also Dinge, die zumindest in meiner Welt rein GAR NICHTS auf einer Pizza zu suchen haben. Pizza, nicht Mitternachts-Suppe!

Sizilianische „Nonna Style“ „Sheet Pan“ Pizza

Ein wunderbares Stück Weizen, fluffig, viele große und kleine Poren, stell dir einen herzhaften Donut vor! Unten und oben „knusprig“, der Boden erinnert an irgendwas Frittiertes. Langosch kennst du? In diese Richtung, aber wie ein DONUT! Wer diese Art der Pizza noch nie gegessen hat, der kann es sich einfach nicht vorstellen. Man sagt zwar „Bilder sagen mehr als tausend Worte“, aber in diesem Fall stimmt das nur bedingt: Selbst die Bilder hier können nicht ansatzweise darstellen um was es sich hier handelt – maximal wird dir eine Tendenz gezeigt.

Also innen weich, fluffig, wie ein Donut, aber nein auch nicht, wie ein Donut mit „grober Porung“, mehr Luft, viele kleine und viele große „Luftkammern“, wie ein grober Schwamm – du drückst drauf und kannst es ganz flach drücken, oben und unten knuspert es dabei, aber wie ein Schwamm nimmt dieses wunderbare Stück Weizen seine ursprüngliche Form wieder ein.

Fluffig und knusprig zugleich! Eine der besten Arten Pizza zu backen und das ZUHAUSE im normalen Ofen!

Wie du das genau machst? Das ist gar nicht so einfach. Ich habe mit www.besserpizza.de einen Blog zum Thema Gluten, Pizza, Backen und Co angelegt, ich bin aber leider noch nicht dazu gekommen dort wirklich am Inhalt und Co zu arbeiten. Aber dieses Rezept gibt dir einen Vorgeschmack auf das was kommt. Aber: Ich erzähl dir jetzt nichts von Glutenentwicklung bei der Zugabe von Wasser und was das Kneten genau mit dem Teig macht, obwohl dieses Wissen essentiell für ein optimales Ergebnis ist, aber, ich versuche es dir mal so praxisnah und einfach wie möglich zu erklären. Denn: Auch Backen ist ein Handwerk und Pizzabacken ist kein Brotbacken – stell dir einen Zahntechniker und einen Maschinenbauer vor. Beides sind technische Berufe, jedoch vollkommen andere Zweige der Technik. So ist es auch beim Backen von Brot, Kuchen und Pizza. Und Backen ist nicht Kochen. Handwerk, ok und Handwerk benötigt Übung, Zeit, aber, ich will dich nicht weiter damit volltexten.

Die Zutaten sind natürlich auch entscheidend! Grade das Mehl spielt eine sehr große Rolle! Das normale „Mehl von um die Ecke“ oder irgendeins mit Mahlgrad „00“ ist nicht ausreichend. Es braucht gewisse Arten von Gluten mit einer entsprechenden Stärke und Menge, damit die „Wabenstruktur“ der gebackenen Pizza auch gestützt werden kann.

Abbildung Rezept
Drucken
PIZZA NEAPOLETANA (Pizza nach original neapoletanischer Art!)
Vorbereitungszeit
1 d 10 Stdn.
Zubereitungszeit
1 d
Arbeitszeit
1 Std.
 
Kalorien: 2270 kcal
Kohlenhydrate: 420 g
Fett: 30 g
Protein: 75 g
Portionen: 2 Trainierende Person

Wenn Pizza, DANN RICHTIG! Bitte bitte...

Zutaten
  • 600 g Tipo 00, 0 oder Tipo 1 Weizenmehl (Glutengehalt wenigstens 13%), Wichtig: MEHL IST NICHT MEHL und GLUTEN IST NICHT GLUTEN! z.B. Caputto Cuoco, Caputto Pizzeria, Caputto Nuvola oder Caputto Manitoba
  • 2 g Trockenhefe
  • 25 g Olivenöl
  • 18 g Meersalz
  • 3 TL Panela Zucker oder Honig