LOW SHIT REZEPTE

DER BESTE KÄSEKUCHEN (GLUTENFREI, PROTEINREICH, LOW FAT)

... das ist nicht nur der Beste ... das ist DER BESTE KÄSEKUCHEN!!! Probier ihn aus, iss ihn und mach ihn so wie es hier steht und du wirst nicht enttäuscht sein, wirklich nicht!!!


5 von 2 Bewertungen
Abbildung Rezept
Drucken
DER BESTE KÄSEKUCHEN (GLUTENFREI, PROTEINREICH)
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
2 Stdn.
Arbeitszeit
1 Std. 45 Min.
 
Gericht: Appetizer, CHEAT, Dessert, IMMER, KUCHEN, Snack, ZWISCHENDURCH
Kalorien: 5213 kcal
Kohlenhydrate: 593.6 g
Fett: 114.6 g
Protein: 327.4 g
Portionen: 4 trainierende Personen
Zutaten
Boden (optional)
  • 500 g Datteln
  • 200 g Nüsse
  • 50g g Honig
Kuchenteig
  • 500 g Frischkäse 3% Fett
  • 500 g Magerquark
  • 2 Stk. Puddingpulver Vanille
  • 8 Stk. Eier
  • 1 Stk Abrieb einer Zitrone
  • 40 g Honig
  • 60 g Ahornsirup
  • 100 g Audhumbla Walhalla Cheesecake
  • 2 Stk. Vanillezucker
Anleitungen
Boden
  1. Die Nüsse mit einer Küchenmaschine oder Küchenhäcksler zerkleinern.

  2. Dann die Datteln in den Häcksler/Küchenmaschine geben. (Vorsicht!, eure Maschine muss genug Leistung haben und nochmal VORSICHT: nicht die Finger reinstecken!).

  3. Den Honig zugeben und zu einem Teig verarbeiten. (Einmalhandschuhe sind von Vorteil und Pflaster, wenn du doch die Finger reingesteckt hast ...)

  4. Dann in eine große Springform ein Backpapier einspannen und die Form einfetten.

  5. Nun den Dattel-Nuss-Teig durch Plattdrücken verteilen.

Kuchenteig
  1. Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee aufschlagen.

  2. Bis auf dein Eischnee, alle Zutaten miteinander verrühren.

  3. Dann mit einem Teigschaber den Eischnee unter die Masse heben.

Backen
  1. Den Backofen auf 160°C Ober/Unterhitze vorheizen.

  2. Den Teig so lange backen bis an der Stäbchenprobe nichts mehr hängen bleibt. Sollte der Kuchen beim Backen zu dunkel werden - einfach mit Alufolie abdecken (also der Kuchen steht dabei noch im Backofen). Ca. 90-120min Backzeit.

    (Bei einer kleinen Springform halbe Teigmasse ca. 50-60min)

Tipp!
  1. Ihr könnt den Kuchen auch ohne den Boden backen. Das spart dann eine Menge Kohlenhydrate und Fett und macht das Ding sogar diättauglich!

    Wer die "ketogene" / "low carb" Variante bevorzugt? Geht auch:

    Nur ein Päckchen Puddingpulver. Ahornsirup raus, dafür etwas Stevia nach eigenem Empfinden, Honig auf 30g reduzieren, Vanillezucker auf 1 Stück reduzieren (kann auch ganz raus). Honig, Vanillezucker, Stevia, dann die Süßstoffe aus dem Proteinpulver (Sucralose), also verschiedene Süßungsmittel kombiniert, erschaffen ein volleres Geschmackserlebnis ("mouthfeel"). Du kannst die Kohlenhydratquellen auch komplett gegen Stevia etc austauschen, aber das schmeckt nicht ansatzweise so natürlich wie das "Original".

    Anstatt fettarm