LOW SHIT REZEPTE

DER BESTE KÄSEKUCHEN (GLUTENFREI, PROTEINREICH, LOW FAT)

... das ist nicht nur der Beste ... das ist DER BESTE KÄSEKUCHEN!!! Probier ihn aus, iss ihn und mach ihn so wie es hier steht und du wirst nicht enttäuscht sein, wirklich nicht!!!


5 von 2 Bewertungen
Abbildung Rezept
Drucken
DER BESTE KÄSEKUCHEN (GLUTENFREI, PROTEINREICH)
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
2 Stdn.
Arbeitszeit
1 Std. 45 Min.
 
Gericht: Appetizer, CHEAT, Dessert, IMMER, KUCHEN, Snack, ZWISCHENDURCH
Kalorien: 5213 kcal
Kohlenhydrate: 593.6 g
Fett: 114.6 g
Protein: 327.4 g
Portionen: 4 trainierende Personen
Zutaten
Boden (optional)
  • 500 g Datteln
  • 200 g Nüsse
  • 50g g Honig
Kuchenteig
  • 500 g Frischkäse 3% Fett
  • 500 g Magerquark
  • 2 Stk. Puddingpulver Vanille
  • 8 Stk. Eier
  • 1 Stk Abrieb einer Zitrone
  • 40 g Honig
  • 60 g Ahornsirup
  • 100 g All Stars HY-PRO 85 Lemon-Quark
  • 2 Stk. Vanillezucker
Anleitungen
Boden
  1. Die Nüsse mit einer Küchenmaschine oder Küchenhäcksler zerkleinern.

  2. Dann die Datteln in den Häcksler/Küchenmaschine geben. (Vorsicht!, eure Maschine muss genug Leistung haben und nochmal VORSICHT: nicht die Finger reinstecken!).

  3. Den Honig zugeben und zu einem Teig verarbeiten. (Einmalhandschuhe sind von Vorteil und Pflaster, wenn du doch die Finger reingesteckt hast ...)

  4. Dann in eine große Springform ein Backpapier einspannen und die Form einfetten.

  5. Nun den Dattel-Nuss-Teig durch Plattdrücken verteilen.

Kuchenteig
  1. Eier trennen und das Eiweiß zu Eischnee aufschlagen.

  2. Bis auf dein Eischnee, alle Zutaten miteinander verrühren.

  3. Dann mit einem Teigschaber den Eischnee unter die Masse heben.

Backen
  1. Den Backofen auf 160°C Ober/Unterhitze vorheizen.

  2. Den Teig so lange backen bis an der Stäbchenprobe nichts mehr hängen bleibt. Sollte der Kuchen beim Backen zu dunkel werden - einfach mit Alufolie abdecken (also der Kuchen steht dabei noch im Backofen). Ca. 90-120min Backzeit.

    (Bei einer kleinen Springform halbe Teigmasse ca. 50-60min)

Tipp!
  1. Ihr könnt den Kuchen auch ohne den Boden backen. Das spart dann eine Menge Kohlenhydrate und Fett und macht das Ding sogar diättauglich!

    Wer die "ketogene" / "low carb" Variante bevorzugt? Geht auch:

    Nur ein Päckchen Puddingpulver. Ahornsirup raus, dafür etwas Stevia nach eigenem Empfinden, Honig auf 30g reduzieren, Vanillezucker auf 1 Stück reduzieren (kann auch ganz raus). Honig, Vanillezucker, Stevia, dann die Süßstoffe aus dem Proteinpulver (Sucralose), also verschiedene Süßungsmittel kombiniert, erschaffen ein volleres Geschmackserlebnis ("mouthfeel"). Du kannst die Kohlenhydratquellen auch komplett gegen Stevia etc austauschen, aber das schmeckt nicht ansatzweise so natürlich wie das "Original".

    Anstatt fettarmen Frischkäse nimmst du die Vollfettvariante und fügst zusätzlich noch etwa 125g Butter hinzu.

    Du kannst natürlich auch beide Rezepte kombinieren, also den Kohlenhydratanteil und den Fettanteil etwas senken, beispielsweise wir das "Proteinsparende Modifizierte Fasten". Dazu nimmst du die Kohlenhydratquellen raus und ersetzt mit Stevia und bleibst bei beim "Original" bei den mageren Frischkäse-Varianten.

    Auf alle Fälle? Jeder kann, egal was für eine Diät oder nicht er grade macht, Käsekuchen haben!

Rezept-Anmerkungen

#KRISTIP: Für die Diätenden und Eierlutscher unter euch: ihr könnt das Ding ohne Boden backen (und auch ohne Hose backen ...), ihr könnt den Honig und den Ahornsirup austauschen gegen euren künstlichen Süßsstoff eures Vertrauens, ihr könnt das Puddingpulver gegen Vanille Whey austauschen oder ihr könnt es einfach so lassen wie es ist und EINFACH MAL GENIEßEN! Als Mattis mir das Ding gebacken hat (vorher hat er mir warmes Wasser in die Wanne eingelassen und mich massiert ... #homo) war ich erst skeptisch ... Aß ihn und dachte WAHNSINNSDING!

Das Allstars Protein ist der KNALLER! Ich trank das Zeug vor knapp 8 Jahren auf einer Ernährungsfortbildung in einem Studio ... ich dachte ... ich dachte ALTER ... also ALLTTEERR ... ich meine AAAAALTER! Schmeckt echt geil. Der Käsekuchen geht auch ohne ... aber mit, durch den hohen Caseinanteil des Proteins und dem wahnsinns Geschmack, zauberst du daraus DEN BESTEN KÄSEKUCHEN DER WELT!!!

Fett und Kohlenhydrate gemischt? Jau komm. Es erhöht GIP und CCK, was zwar den Insulinausstoß erhöht, aber genauso auch die Sättigung. Und komm ... es darf auch EINFACH MAL SCHMECKEN. Der psychologische Nutzen schlägt alle medizinischen Bedenken. Und was? Das sind BESTE Kohlenhydrate und das sind BESTE Ballaststoffe und Fette. Nüsse? Alle Untersuchungen zeigen, dass dich Nüsse nicht dick machen, sondern genau das Gegenteil: Nüsse verbessern ein Körpergewicht, nähren dich, reduzieren Insulinresistenzen, schmecken, reduzieren Bluthochdruck, reduzieren Entzündungen ...

AUF DIE NÜSSE!!!!

Guck mal was die Daten dazu sagen, also, zu Nüssen:

“In addition, several independent prospective studies found that increasing nut consumption was associated with lower weight gain over relatively long periods of time. Moreover, high consumption of nuts (especially walnuts) has been associated with lower diabetes risk.”

Du weisst nicht was das heisst? Also da steht, O-Ton: NÜSSE SIND GUT. Das zeigt JEDE Untersuchung zum Thema. Iss sie, jeden Tag, und (fast) soviel wie du möchtest!

Auch das Artgerechteste Strength First Nuss-Steinzeitbrot gibt dir ordentlich, direkt mal drüber schauen und nachbacken: klick!

Optimal ist auch der hohe Caseinanteil. Langsame Verdauung, stark ANTIKATABOL und Low Fat ist der auch ... optimal für einen REFEED!!! PROBIER AUS! Und sag uns wie dir unsere Rezepte taugen!!!

QUELLEN:

Eur J Clin Nutr. 2003 Sep;57 Suppl 1:S8-11.Nut consumption, body weight and insulin resistance.García-Lorda P1, Megias Rangil I, Salas-Salvadó J.

Am J Clin Nutr. 2014 Jul;100 Suppl 1:408S-11S. doi: 10.3945/ajcn.113.071332. Epub 2014 Jun 4.Long-term associations of nut consumption with body weight and obesity.

Asia Pac J Clin Nutr. 2007;16(4):588-97.A review of the evidence: nuts and body weight.Natoli S1, McCoy P.Jackson CL1, Hu FB1.

... und ja, der Boden ist schon heftig ... aber Matthias war auch mal ganz dick ...


Hier findest du Links zu einigen der Verwendeten Produkte:*

* Einige der angegebenen Verlinkungen sind Amazon-Affiliate Links. Wenn du über diese Links bestellst, kannst du, natürlich ohne Mehrkosten, diesen Blog unterstützen und uns helfen dir weiterhin kostenfreie, dennoch hochqualitative, Inhalte zu bieten. Bei Klick auf den Link findest du aktuelle Preise und Details zu den Produkten. Alle von uns verlinkten Produkte sind solche, die wir auch selbst verwenden und dementsprechend weiterempfehlen können — eine Verantwortung für deren Verwendung können wir allerdings trotzdem nicht übernehmen.


Weitere Beiträge

  1. Avatar

    5 stars
    Hammer lecker, die ganze Familie steht schon beim Zusammenrühren dabei und will Teigreste abfassen.

  2. Avatar

    5 stars
    Letztes Wochenende endlich gebacken. Das Whey hatte ich mir schon vor einem halben Jahr mal bestellt, aber irgendwie nie so richtig Zeit dafür genommen.

    first things first… für eine 26cm Springform auf jeden Fall das Rezept halbieren. Sowohl beim Boden, als auch beim „Belag“. Der Boden ist mehr als daumendick und das Oberteil kann man auch gut halbieren, um einen „normalen“ Käsekuchen zu bekommen. Macht sich dann auch beim Essen deutlich leichter.

    Wir haben ihn 1:1 so gebacken, wie oben von Matthias empfohlen. War überrascht, wie gut sich die Datteln häckseln ließen. #THERMOMIX
    Der Kuchen war in Summe 80min im Ofen und dann über Nacht im Kühlschrank. Der Boden ist schon ziemlich hart. Ist das normal oder war er zulange drinnen?

    Werde ihn die Tage nochmal probieren. Dieses mal nur die Hälfte und dafür noch mit ein paar Beeren in der Füllung.

Schreibe einen Kommentar