PHYSIOTHERAPIE, TRAININGSTHERAPIE UND MANUELLE THERAPIE IN WARSTEIN.

Ich, Chris Eikelmeier, bin spezialisiert auf manuelle Therapie und Trainingstherapie und behandle in meiner Privat-Praxis für Physiotherapie und Manuelle Therapie in Warstein-Belecke Patienten mit reversiblen Funktionsstörungen am Bewegungsapparat und anderen Gesundheitsleiden. Neben der manuellen Therapie für ganzheitliche Neuroorthopädie habe ich Ausbildungen im Bereich der medizinischen Trainingstherapie, der Osteopathie, der Ernährungsheilkunde und der Psychoneuroimmunologie absolviert. Zudem bin ich Dozent für Themen wie Ernährungsstrategien für  Physiotherapeuten und Ärzte an der Fortbildungsakademie Hagen.

Zurück zu diesen reversiblen Funktionsstörungen … was kannst du dir darunter vorstellen? Du hast dir den „Rücken verknackst“ oder dich „verhoben“ … dir schmerzt das Knie, du hast eine „falsche Bewegung gemacht“, dir pickst die Schulter, oder du wurdest an einem Gelenk operiert … vielleicht weißt du auch gar nicht was du genau hast und suchst jemanden der dir bei der Suche nach deiner Lösung hilft? Dann kommst du zu mir in meine Praxis und ich untersuche dich. Wir suchen gemeinsam nach einer Lösung für deine Probleme und erstellen dann einen entsprechenden Behandlungsplan.

DER PHYSIOTHERAPEUT ALS COACH?

Anders als bei den Physiotherapeuten / Krankengymnasten der „alten Schule“, welche eher den „Mechaniker“ spielen und das Symptom behandeln (z.B. „einrenken“ oder „massieren“), bin ich dein Coach und übe mich täglich in der Differentialdiagnostik und benutze lösungsorientierte Therapietechniken. Ein Großteil meiner Behandlungen zielen auf bewusste Wahrnehmung, Anpassung des Lebensstils und ursächliche Behandlung, sogenannte „Hands Off Therapy“, ab. Denn das bloße lindern von Symptomen heisst weder optimale Therapie noch Schaffen der optimalen Wunderhältnisse einer verletzten Struktur.

Gesundheit bekommt man nicht im Handel, sondern durch den Lebenswandel.“ (Sebastian Kneipp)

„DER ERFOLG EINER BEHANDLUNG WIRD ZUM SEHR GROSSEN TEIL DURCH DIE DIAGNOSE BESTIMMT.“ Harrison H. Fryette

Die Grundlage einer guten physio- und manualtherapeutischen Behandlung sind fundierte Kenntnisse der gesamten Anatomie und Physiologie des Menschen und der Wechselwirkungen der unterschiedlichen Systeme in unserem Körper. Die Erstbehandlung beginnt in der Regel nicht mit einer „Behandlung“, sondern mit dem ausführlichen Erstgespräch über den Grund unserer Konsultation.

Hier suchen wir zusammen in meiner Physiotherapiepraxis in Warstein nach den Ursachen deiner Beschwerden. Neben dem Erstgespräch (sogenannte Anamnese) kommen unter anderem Untersuchungstechniken aus der manuellen Therapie und Osteopathie zum Einsatz. Neben Provokationstests, spielt auch  die Bewegungsanalyse und die Palpation eine wichtige Rolle. Die Hände eines Manueltherapeuten sind in der Lage einzelne Gewebe des Körpers zu unterscheiden, auf Beweglichkeit, Spannungen und Probleme zu erspüren.

Nach der ersten Sitzung, welche in der Regel 30-60 Minuten dauert, erstellen wir gemeinsam einen lösungsorientierten Behandlungsplan.
Preise variieren je nach Behandlungsart und Sitzungsdauer zwischen 28,50 bis 129 Euro pro Sitzung.

DIE RICHTIGE DIAGNOSE IST DAS FUNDAMENT EINER GUTEN BEHANDLUNG!

Falls notwendig werden weitere Laborparameter oder radiologische Untersuchungen empfohlen. Manchmal ist es wichtig „gravierendere“ Schäden abzuklären als „stumpf“ zu behandeln. Sehr oft sogar ist dein auf dem ersten Blick „rein orthopädisches Problem“ gar kein rein orthopädisches Problem und wir können andere Therapien, wenn nötig, wie die klinische Psychoneuroimmunologie und Ernährungsheilkunde, mit in unsere Behandlung einfließen lassen. Eine richtige Diagnose ist der Schlüssel zu einer richtigen und erfolgsversprechenden Therapie.


BEHANDLUNGSFORMEN IN MEINER PRAXIS

Manuelle Therapie, Physiotherapie, Krankengymnastik, Medizinische Trainingstherapie, klassische Massagetherapie und Bindegewebsmassage, Osteopathie, Rehatraining, Präventives Training, Rehabilitation und gesundheitsorientiertes Krafttraining, Psychoneuroimmunologie, Ernährungsberatung.

Physiotherapie ist der Überbegriff für verschiedene Therapie- und Behandlungsformen, welche auf Anpassungen und Veränderungen unserer „Physis“, also unseres Körpers, zielen. Dazu gehört die Manuelle Therapie, die klassische Massage, die Lymphdrainage, osteopathische Techniken, die medizinische Trainingstherapie, die Elektrotherapie, das Tapen und noch viele mehr.

Manuelle Therapie ist eine Therapieform bestehend aus unterschiedlichen Gelenktechniken. Es geht um die Behebung von irreversiblen Funktionsstörungen am Bewegungsapparat. Beispielsweise spricht man oft von „Blockaden“, wobei da nicht wirklich etwas „einklemmt“, sondern eher auf neurophysiologischer Weise eine Bewegung „blockiert“. Diese wird mittels Hands on (der Therapeut legt Hand an) oder Hands Off (der Therapeut erklärt und der Patient macht es selbst) gelöst. Gezielte Techniken sorgen für einen gezielten Reiz auf das Bindegewebe. Nachdem der Manual Therapeut fertig ist, sorgen aktive Maßnahmen, wie gesundheitsorientiertes Krafttraining und Krankengymnastik, dafür, dass diese Blockade, oder ein anderes Gelenkproblem, nicht wieder kommt.

Vielleicht ist es interessant zu wissen, dass die Manuelle Therapie auch „parietale Osteopathie“ genannt wird. Die Osteopathie wird in 3 Hauptteile eingeteilt: die Parietale Osteopathie befasst sich mit den Gelenken, die viszerale Osteopathie mit den Organen und die Cranio-Sakrale Osteopathie mit dem Kreuzbein und dem Schädel. Unterkategorien gibt es viele, zum Beispiel die Cranio-Mandibuläre Osteopathie, welche sich vor allem um das Kiefergelenk kümmert. Vergessen bei all den tollen Techniken darf man nicht, dass die eigentliche Therapie die Bewegung im Alltag ist. Manuelle Therapie, wie auch die Osteopathie, schaffen nur die Voraussetzungen, um wieder bewegen zu können!

Die Krankengymnastik ist die „Gymnastik des Kranken“, so war das früher und so sollte das sein. Der Therapeut leitet an, der Patient macht dann die entsprechenden Übungen – optimalerweise auch als Heimprogramm.

Die medizinische Trainingstherapie, oder das medizinische Aufbautraining, ist das eigentliche Rehatraining, die eigentliche Rehabilitation. Zuerst wird durch eine Umfassende Untersuchung (z.B. eine manuelle Untersuchung mittels Manueller Therapie, aber auch andere Assessments) ein Befund erstellt und dem entsprechend ein Behandlungsplan aufgestellt. Das heißt erst erfolgt die Beurteilung der betroffenen Strukturen, dann kommt die Bestimmung der Wundheilungsphase, es folgt die Zielsetzung, dann die Planung, die Progression und erst dann kommt es zur Ausführung / Umsetzung. Tiefes Verständnis der Bindegewebsphysiologie, Biomechanik und funktionellen Anatomie sind Voraussetzung für eine optimale Trainingstherapie.  „Einfach“ ein bisschen Sport machen und „einfach“ ein paar Übungen zuhause machen, ist keine Trainingstherapie!

Mehr zur klinischen Psychoneuroimmunologie und Ernährungsheilkunde.

PHYSIOTHERAPIE, KRANKENGYMNASTIK ODER MANUELLE THERAPIE IN WARSTEIN?

Du suchst einen Diagnostiker, der dich auf Herz- Nieren und Bewegungsapparat untersucht? Jemanden der nicht nur massiert oder ein Rezept stumpf abarbeitet? Manuelle Therapie oder Trainingstherapie in Warstein? Krankengymnastik oder Physiotherapie in Warstein? Dann schreib mir eine E-Mail und wir vereinbaren einen Termin!