AUSBILDUNG ZUM ERNÄHRUNGSTRAINER (ZERTIFIZIERT NACH STRENGTH FIRST)

August 2019 bis Oktober 2019

AUSBILDUNG ZUM ERNÄHRUNGSTRAINER (ZERTIFIZIERT NACH STRENGTH FIRST)

Referent: Chris Eikelmeier, Team Strength First

1.250,00

Ausbildung zum Ernährungstrainer / Ernährungsberater (zertifiziert nach Strength First), 6-tägig

Stell dir vor, du sparst dir das Lesen von zig Büchern, Blogs und wissenschaftlichen Papieren und lernst die ganze Ernährungstheorie und Ernährungspraxis in einer „kurzen Intensivausbildung“!

WANN? Modul 1: Freitag 30.08.2019, Samstag 31.08.2019 und Sonntag 01.09.2019, 10.00-18.00uhr, Modul 2: Freitag 20.09.2019, Samstag 21.09.2019, Sonntag 22.09.2019, 10.00-18.00uhr, Prüfung: Freitag 25.10.2019, 12.00-15.00uhr

WO? Strength First Kraft- und Gesundheitsstudio, 59581 Warstein, Pankratiusstraße 2-4.

TEILEN MIT:

Beschreibung

Ausbildung zum Ernährungstrainer / Ernährungsberater (zertifiziert nach Strength First), 6-tägig

Mittlerweile hat man das Gefühl, dass jeder, der schon einmal etwas gegessen hat, direkt ein „Ernährungsexperte“ ist. Es werden unendlich viele Ernährungstipps, Mythen und fragwürdige Methoden verbreitet, selbst von hochangesehenen Experten und Gesellschaften – unkeusche Ernährungspraktiken angewandt mit obskuren Lebensmitteln, die man auch nicht vor dem Ablauf des Verfallsdatums essen sollte. Jede zweite Institution bietet eine neue, lebensverändernde, „Ausbildung“ im Ernährungsbereich an. Vom ganzheitlichen Ernährungsberater, bis zum „XY-anerkannten Berater“. Es ist zwar immer mehr Wissen über Ernährung – im Internet, in Büchern, Zeitschriften und im Fernsehen – verfügbar, doch komischerweise sind Übergewicht und ernährungsbedingte Erkrankungen immer weiter auf dem Vormarsch. Irgendwas scheint nicht zu funktionieren.

Ernährungswissenschaft trifft auf Coachingstrategien.

Statt nur Standardtheorie zu vermitteln „Was sind Kohlenhydrate? Wie viel Protein braucht ein Sportler?“, liefern wir dir praxiserprobtes, wissenschaftlich fundiertes und biochemisch korrektes Wissen. Jahrelange Recherchen und die praktische Erfahrung am eigenen Leib, wie auch am Klienten, legen ein stabiles Fundament. In der täglichen Praxis arbeiten wir mit Menschen! Menschen, welche „unterschiedliche Krankheiten und Leiden mitbringen“. Dazu gehören unter anderen „normalen Essstörungen“ und Ängste etwas falsch zu machen, Verdauungsbeschwerden wie Reizdarm, Sodbrennen, Morbus Crohn und andere Autoimmunerkrankungen, Migräne, Bluthochdruck, Diabetes, Akne, Allergien, Hautproblematiken … um nur einige zu nennen. Dazu haben viele unserer Klienten natürlich auch die „normalen Ziele“, wie Muskelaufbau, Fettabbau und Leistungssteigerung. Worauf ich hinaus möchte?

Zu lernen wie Ernährung wirklich funktioniert ist super, Biochemie und die menschliche Physiologie ist unglaublich interessant und wichtig! Aber dieses „theoretische Wissen“, auch an dir und an deinen Klienten, anzuwenden, in der Praxis umzusetzen und zu coachen, Resultate zu erzielen, das ist ein völlig anderes Thema. Die Beachtung unterschiedlicher Krankheitsbilder deines Klienten, deren Entstehungsgeschichte, Wirkmechanismen und Pathophysiologie, sind wichtige Themen, die besprochen werden müssen. Es reicht in der „Ernährungsberatung“ nicht, dass du jemandem sagst, wie viele Kohlenhydrate, Fette oder Proteine er essen soll, sondern, dass du die individuellen Stärken und Schwächen, Gewohnheiten, Probleme und Möglichkeiten deiner Klienten mit einbeziehst und das theoretische Wissen auch in die Praxis übertragen kannst!

Du arbeitest in der 1:1 Beratung mit Menschen und hier ist es nicht nur wichtig, dass du weißt, wie viele Kohlenstoffatome ein Glukose-Molekül hat, sondern vor allem, wie du deinem Gegenüber dabei hilfst, die Dinge, die für ihn wichtig sind, auch umzusetzen.

Einfach alles alleine lernen? Nochmal die Schulbank drücken? Das Internet durchforsten?

Wissen ist frei verfügbar und du kannst versuchen, alles was du brauchst, aus Büchern und dem Internet zu lernen. Aber wie filterst du? Was ist richtig, was ist falsch? Was ist gut, was ist schlecht? Das Internet ist voll von Meinungen und Dogmen – grade das Thema Ernährung wird häufig sehr aggressiv und wie eine Religion diskutiert und wissenschaftliche Daten werden ebenfalls oft aus dem Kontext gerissen.

Der Punkt, an dem es oft scheitert ist: ZEIT!

Stell dir vor, du sparst dir das Lesen von zig Büchern, Blogs und wissenschaftlichen Papieren und lernst die ganze Ernährungstheorie und Ernährungspraxis in einer „kurzen Intensivausbildung“! Das ist unser Ziel!

Du wirst in einer „Kurzausbildung“ nicht zum ultimativen Berater. Beratung kannst du leider nicht an einem Wochenende lernen, sondern durch die jahrelange tägliche Praxis. Du benötigst neben Neugier und Empathie, aber vor allem eins: Ein stabiles Fundament! Basiswissen! Eine grobe Wegbeschreibung! Und das ist es, worum es in dieser „Intensivausbildung zum Ernährungstrainer / Ernährungsberater“ geht.

Modul 1: Grundlagen der Humanbiologie und der menschlichen Ernährung*

Fr 30.08.2019 + Sa 31.08.2019 + So 01.09.2019, regulärer Preis 549,-

Zur Anmeldung zum ersten Modul der Intensivausbildung zum Ernährungstrainer…

Wir beschreiben und erklären dir hier die unterschiedlichen Organsysteme des menschlichen Körpers und dessen Wechselwirkungen zueinander. Nachdem du lernst, wie das Herz aufgebaut ist, wie der Säure-Basenhaushalt und unser Hormonsystem funktionieren, lernst du den Einfluss von Training auf die unterschiedlichen Organsysteme des menschlichen Körpers und Grundlagen zur artgerechten Ernährung für uns Menschen.

Tag 1 und 2: Grundlagen der Humanbiologie.

  • Der Mensch als Zellhaufen
  • Das Herzkreislaufsystem und das Herzkreislauftraining
  • Das zentrale und periphere Nervensystem
  • Unser Verdauungssystem und Ernährungsphysiologische Grundlagen
  • Endokrinologie
  • Einfluss von Training auf unterschiedliche Organsysteme
  • Grundlagen Immunsystem und Bindegewebe
  • Grundlagen Kraft- und Ausdauertraining
  • Grundlagen der menschlichen Ernährung (ein ganzer Tag / Sonntag)
  • Skelett und Aufbau der Gelenke
  • Passive Strukturen und der Bewegungsapparat
  • Ebenen der Bewegung und des Gelenks
  • Das menschliche Blutbild (Basics)

Tag 3: Grundlagen der menschlichen Ernährung.

  • Ernährungsphysiologie
  • Biochemie Grundlagen
  • Sättigung, Anatomie und Physiologie der Verdauungsorgane
  • Grundbegriffe der Ernährungslehre
  • Mikro- und Makronährstoffe, dessen Wirkung, Aufbau und Vorkommen
  • Die Insulinresistenz, der Kohlenhydratkonflikt und das Insulinresistenzsyndrom
  • Mahlzeitenfrequenz und Kalorien
  • Die aktuellen Ernährungsempfehlungen aus der Steinzeit
  • aktuelle Ernährungswissenschaft zu unterschiedlichen Ernährungsthemen
  • Verschiedene Ernährungsformen auf dem Prüfstand
  • Formeln und Ernährungspraxis (Basics)
  • Flüssigkeitshaushalt, Säure-Basen-Haushalt
  • Immunologische Grundlagen in Bezug zur Ernährung
  • Körperfettabbau und Bezug zur Gesundheit
  • Grundlagen der Thermodynamik

Hier erlangst du wichtiges Basiswissen über den menschlichen Körper und der menschlichen Ernährung.

Modul 2: Ernährungsphysiologie, Biochemie und angewandte Ernährungswissenschaft*

Fr 20.09.2019 + Sa 21.09.2019 + So 22.09.2019, regulärer Preis 599,-

Zur Anmeldung zum zweiten Modul der Intensivausbildung zum Ernährungstrainer…

Tag 1: Biochemie, Ernährungsphysiologie und Pathophysiologie.

  • Wiederholung Modul 1 und Erweiterung der einzelnen Themengebiete, wie beispielsweise „Nahrung und Entzündung“, Beeinflussung Insulinresistenz, Orthomolekulare Interventionen, Metabolische Flexibilität, Neuroendokronilogie: Schilddrüse, Cortisol, Insulin und mehr
  • Pathophysiologie der gängigsten Zivilisationskrankheiten: Entstehung und Wirkmechanismen unterschiedlicher Krankheitsbilder und Protokolle
  • Ketonkörperstoffwechsel, Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel: Glykolyse, Lipolyse. Lipogenese
  • Probleme der Verdauungsorgane: Sodbrennen, Reizdarm, Fettleber, Exokrine Pankreasinsuffizienz, Darmpilz und mehr.
  • Essen und Fasten: Stoffwechselgrundlagen.

Tag 2: Angewandte Ernährungswissenschaft und Ernährungspsychologie.

  • Insulinsensitizer, Darmsanierung, „Entgiftung“ und andere „Protokolle“
  • Was sagt die Wissenschaft zu verschiedenen Krankheiten? Reizdarm, Akne und andere Hauterkrankungen, Migräne, Diabetes, Schlaganfall, Bluthochdruck, Herzkreislaufleiden (Atherosklerose), orthopädische Erkrankungen wie Rücken- und Nackenschmerz und weitere
  • Ernährung, Immunsystem und Bindegewebe: Ernährungsinterventionen bei Verletzungen
  • Ernährungsverhalten, Sättigung, toxischer Hunger, Hedonic Eating, seelischer Hunger und Essstörungen
  • Besonderheiten Mann, Frau, Kinder und Schwangerschaft
  • Nahrungsergänzungsmittel: Biochemie, Wissenschaft, Praxis
  • Fettabbau und Muskelaufbau

Tag 3: Ernährungsberatung, Kommunikation und wissenschaftliches Arbeiten.

  • Grundlagen der Kommunikation und neurolinguistischen Programmierung
  • Coaching, Motivation und die Arbeit mit Menschen
  • Anamnese und Gesprächsführung
  • Wissenschaftliches Arbeiten, Recherchieren und Praxisanwendung
  • Ganzheitliche Ernährungsberatung
  • Fallbeispiele

Hier geht es nicht darum, dir den nächsten Schein anzudrehen, denn um den Schein oder den Titel geht es ja eigentlich gar nicht, auch nicht um Geld. Es geht um Experten-Wissen zum Thema Ernährung und Coaching. Es geht um Möglichkeiten und Werkzeuge, es geht um deine Fähigkeiten Menschen helfen zu können. Ob das auf einem Stück Papier steht, oder nicht, das ist nicht das interessante an dieser kurzen Intensivausbildung. Tiefes Verständnis auf der einen Seite, dieses auch an den Mann bringen, auf der anderen Seite: Ernährungswissenschaft trifft Coaching-Psychologie, um die bestmöglichen Resultate zu erzielen.

SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Ernährungstrainer / Ernährungsberater (Strength First zertifiziert)

Fr 25.10.2019, regulärer Preis 49,-

Zur Anmeldung zu Prüfung: Ernährungstrainer…

Zur Teilnahme an der Prüfung / Zertifizierung ist eine Hausarbeit und die Teilnahme an beiden Modulen Pflicht.

Die vollständigen Prüfungsabläufe werden im Modul 1 der Ausbildung bekannt gegeben.

*Die angegebenen Inhalte sind unvollständig und werden je nach Bedarf der Ausbildungs-Teilnehmer ergänzt.

Ausbildung zum Ernährungstrainer / Ernährungsberater (zertifiziert nach Strength First), 6-tägig

Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten gesamt: 48

Empfohlene Zugangsvoraussetzungen:

  • Ausreichende deutsche Sprachkenntnisse: Alle Module werden in deutscher Sprache abgehalten.
  • Grundlagenwissen zum Thema Ernährung sind von Vorteil, zum Beispiel in Form eines herkömmlichen Ernährungsscheins. Bei dieser kurzen Intensivausbildung, handelt es sich um fortgeschrittenen Wissen zum Thema Ernährung. Es ist möglich, auch von „0“ zu starten, jedoch wird das nicht einfach.

Dauer: 6 Tage, aufgeteilt in 2 Modulen zu je 3 Tagen.

Buchung der Module: Jedes Modul wird einzeln gebucht und findet am Wochenende (Fr/Sa/So) statt. In der ersten Woche der Terminveröffentlichung / Freischaltung ist das entsprechende Modul vergünstigt buchbar. Es lohnt sich also schnell zu sein! 

Modul 1:  Grundlagen der Humanbiologie und der menschlichen Ernährung.
Modul 2: Ernährungsphysiologie, Biochemie und angewandte Ernährungswissenschaft.

Prüfung:

  • Theoretische / schriftliche Prüfung
  • Hausarbeit 1: Wissenschaftliche Ausarbeitung nach Wahlthema.
  • Hausarbeit 2:  Ernährungslogg und Diät mit Vorher / Nacher Bildern

Zielgruppe: Physiotherapeuten, Fitnesstrainer, Sportwissenschaftler, Heilpraktiker, Gesundheitsberater, Ärzte, Trainer, Ernährungsberater und solche, die es werden wollen!

Mögliche Tätigkeitsfelder: Beratende Tätigkeiten im Sportbereich, bei Ernährungs- und Gesundheitsfragen, zur Ergänzung des betrieblichen Gesundheitsmanagements und mehr.

Unterrichtsort:  Das Strength First Kraft- und Gesundheitsstudio in 59581 Warstein, Pankratiusstraße 2-4.

Unterkunftsmöglichkeiten in der Nähe sind unter anderem: Gasthof Hoppe in Belecke. Hotel Lindenhof in Warstein. Jugendherberge Rüthen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu “AUSBILDUNG ZUM ERNÄHRUNGSTRAINER (ZERTIFIZIERT NACH STRENGTH FIRST)”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*