DER MENSCHLICHE KÖRPER NEUGIGKEITEN!

DIE CORONA KRISE: BÜRGERKRIEG WEGEN TOILETTENPAPIER? (Corona TEIL 1)

Coronavirus Warstein Strength First Covid-19

Was genau ist Corona und andere Begrifflichkeiten: Was bedeuten die derzeitig häufig verwendeten Begriffe?

Coronavirus? Naja, Coronaviren oder genauer gesagt „Coronaviridae“, sind eine Klasse von unterschiedlichen Viren und beschreibt erstmal nur die „Klasse“. Ähnlich wie die „Klasse“ der Säugetiere – Affen sind Säugetiere, Menschen, Mäuse, alles Säugetiere. Coronaviren scheinen hochvariabel zu sein und können auch artübergreifend zur Ansteckung führen. Die verschiedenen Corona-Arten führen zu leichten Erkältungskrankheiten, über schwerwiegenden Atemwegssyndrome, bis zum Atem- und Herzstillstand und Tod. Bekannte Vertreter der Art sind nicht zuletzt durch die Medien das Sars-Cov-1 (Severe acute respiratory syndrome-related coronavirus), das Mers-Cov (Middle East Respiratory Syndrome) und jetzt auch das recht „neue“ COVID-19 (Corona virus disease 2019) bwz. Sars-Cov-2.

COVID-19 bezeichnet eher die Erkrankung die durch das neue Sars-Cov-2 ausgelöst wird – dieses ist uns seit 2019 auf den Fersen. Sars-Cov-1 ist für die Sars-Pandemie aus dem Jahre 2003 verantwortlich und kam übrigens aus China. Mers-Cov trieb um 2012 sein Unwesen.

Eine Epidemie beschreibt das Ausbreiten auf einem Kontinent, eine Pandemie ist etwas größer und ist eine „Kontinent übergreifendende Epidemie“. Ein hoch auf die Globalisierung!

Sars-Cov-1 aus dem Jahr 2002/2003 und verschiedene Influenza-Pandemien der Vergangenheit haben uns gezeigt, dass die Eindämmung uns Zeit verschaffen kann Medikamente, Impfstoffe und Strategien zu entwickeln, um „das Schlimmste“ zu vermeiden (Watkins 2020). Daher ist schnelles und vor allem KONSEQUENTES HANDELN jedes einzelnen essentiell! Zeit ist in diesem Fall Leben. 2002/2003 scheint ein großes Problem gewesen zu sein, dass die WHO nicht rechtzeitig durch China kontaktiert worden ist und versucht wurde die Geschichte erstmal unter den Tisch zu kehren. Das ganze Fing etwa November an und im darauffolgenden Jahr März/April wurde erst die WHO mit ins Boot geholt. Dieser Zeitverzug forderte einige Opfer. Das hatte im Anschluss auch einen Wechsel der „Machthaber“ zur Folge, was in China eher selten ist. Ich persönlich habe davon damals recht wenig mitbekommen, es scheint auch nur eine Hand voll Infizierte in Deutschland gegeben zu haben. Sars-2 oder Sars-Cov-2 also die „zweite Runde der Pandemie“ des 21. Jahrhunderts scheint schon jetzt deutlich stärker zu verlaufen.

Ob die WHO zu langsam reagiert hat eine „Pandemie“ auszurufen ist nicht klar. Geld? Grenzenlose Inkompetenz? Vertuschung von XY? Alles möglich. Es bringt dennoch grade nichts, es ist zumindest nicht lösungsorientiert, jetzt einen Schuldigen finden zu wollen. Ja Big-Pharma, ja Biowaffen, ja Verschwörungstheorien, aber willkommen im isso. Jetzt Mal alle zusammenhalten und die Kuh vom Eis holen.

Aber eine These ist in sich schlüssig. Freundin auf dem Sofa: „ich glaube es war Putin…“, sie hat zwar keine Beweise oder Sonstiges, aber das hört sich doch recht schlüssig an, der Fall ist klar. Akte geschlossen. Warten wir noch ein bisschen…

Vergleich mit anderen Viren?

Es geht nicht nur um ein neues Virus, vielleicht auch nicht um das Virus an sich, es geht darum, dass eins jetzt noch ZUSÄTZLICH zu Krankheit führt. Klar ist Ebola schlimmer und klar können Leute an der Grippe sterben – aber macht das eine potenziell, zumindest für einige Menschengruppen, tödliche Erkrankung dadurch besser?

Verschwinden durch die neue Erkrankung die alten Erkrankungen? Nein – es kommt etwas zusätzliches auf uns zu auf das wir nicht vorbereitet sind und wenn man darüber nachdenkt und vermutet, dass es im kommenden Jahr wieder kommen kann oder, dass es das mit einigermaßen Wahrscheinlichkeit auch tun wird, wir aber BIS JETZT nicht mit 100%tiger Genauigkeit sagen können ob es einen Impfstoff oder was auch immer geben wird und wenn ja für wen und bis wann, dann ist das BIS JETZT noch alles recht dramatisch.

Bei 82.000 Grippefällen, führen knapp 140 zum Tod, aber da gibt es ja ganz viele verschiedene Zahlen. Corona also viel gefährlicher? Keine Ahnung, am Anfang einer neuen Erkrankung sind Statistiken nicht viel wert, da die Dunkelziffern nicht bekannt sind und die Folgeschäden nicht bewertet und abgeschätzt werden können. Jetzt sterben zu teilen 150 an einem Tag und nicht „nur in einer gesamten Saison“, also klar? Nein, auch das ist Heuristik. Aber Statistik spricht von 0,X%, also nicht schlimm? Schlimm für wen und in welchem Ausmaß? 0,X% von was und in welcher Zeit? Was ist wenn du zu den 0,X% gehörst oder deine Mutter, dann ist es für dich vielleicht dramatisch? Die ganzen Zahlenspielereien sind absolut nichts wert und wenig aussagekräftig – grade dann, wenn wir doch eh noch so gut wie gar nichts dazu wissen – oder vielleicht bewusst „dumm“ gehalten werden?

Zumindest führt die neue Empfehlung, immer 1,5m Abstand zu anderen Personen zu halten dazu, dass auf der Autobahn nicht mehr so hart aufgefahren wird. Immerhin.

Und gar nicht so dumm: Die Maske! („be the mask“)

Du kennst die Leute die schon Jahrelang mit den Masken trainieren? Vielleicht wussten die schon vorher Bescheid und wir machen uns darüber lustig… und naja, die Leute die jetzt den Anzug tragen überleben vielleicht, aber mit jucken am Arsch, weil sie das Ding nicht frühzeitig ausbekommen. Immerhin. Aber mal ernsthaft…

Maske tragen bei Corona Virus hilfreich oder nicht Warstein Sars
Nicht alle Masken schützen vor dem Coronavirus… aber besser als nichts?

Vergleich Corona-Virus mit dem Grippe-Virus (Influenza Typ Dingens)!?

Es geht nicht um den Virenvergleich, es geht darum, dass es ein neues Virus gibt, womit der Mensch bisher nicht konfrontiert wurde, wir nicht wissen was danach kommt, wir nicht wissen woher es kommt und was mit der Wirtschaft dadurch passiert.

Wir können sagen, wenn wir unterschiedliche Virusarten vergleichen, dass es sich um einen Virus handelt. Dann sind wir auch schon fertig damit! Ähnlich, als würden wir Reis mit Weizen vergleichen oder Äpfel mit Birnen – beides Getreide bzw. beides Fallobst und enthält Fruchtzucker, naja und dann, bis auf ein paar Gemeinsamkeiten, dann wars das. Beides hat Gemeinsamkeiten und Unterschiede – der größte Unterschied ist? 3-mal darfst du Raten!? Und? Kommst du drauf? Genau. Dass wir „den Feind“ auf der einen Seite kennen und auf der anderen Seite nicht. Bei der Grippe, selbst wenn das Grippevirus selbst „mutiert“, gibt es eine Art Herdenimmunität – also unser Körper hat schonmal mit selbem oder ähnlichen Virus gekämpft, wir waren nahezu alle schon mal damit in Kontakt, also stecken sich nicht mehr so viele an. Es ist PLÖTZLICH eine neue Virus-Art auf dem Vormarsch, die Krankenhäuser überfüllt, plötzlich sterben Menschen. Du sagst „das passiert mit der Grippe jedes Jahr“, naja, meinst du? Wann wurden zuletzt in Deutschland mehr als 1000 Ärzte aus dem Ruhestand geholt, weil die Krankenhausbetten überfüllt waren und das Personal total überfordert? Wann gab es das bei der Grippe denn, dass die Krankenhäuser mit dem Beatmen nicht hinterherkommen? Boah Junge, ich habe das, ich bin jetzt 34 Jahre, noch nicht mitbekommen und meine Mutter hat es auch nicht mitbekommen und auch meine Oma nicht. Wie kannst du hier vergleichen? Und die Grippetoten gibt es jetzt nicht mehr, jetzt macht es Corina? Das passiert doch zusätzlich alles.

Was passiert in den Folgejahren nach dieser Pandemie? Was passiert übermorgen? Was passiert mit der Wirtschaft? Wie sehen die kommenden Wochen aus? Es hängt grade ziemlich viel dran, nicht nur die Frage „bin ich Risikopatient oder nicht“ ist grade interessant.

Diese hinkenden, ignoranten und DUMMEN Vergleiche mit einem anderen Virus-Typen helfen so rein überhaupt nicht. Es ist derzeit alarmierend was passiert – das ist keine Panikmache, aber Ignoranz hilft uns in dieser Situation nicht weiter. Die Menschheit muss jetzt zusammenhalten und warum? Weil wir den Feind nicht kennen und nicht wissen, was passiert, warum es passiert und was genau zu tun ist – erstmal Ruhe bewahren und durch die Hose atmen wäre aber ein Anfang. Nachdenken und seinen Egoismus mal einen Tick zurückschrauben und die Virus-Hysterie in den sozialen Medien etwas entschärfen. Diese ganzen „Hobby-Experten“ die mit Zahlen und ihrer eigenen heuristischen Meinung umherschmeißen, Angst verbreiten bringen uns nicht weiter, aber genauso wenig bringen die Leute weiter die so tun als wäre grad nichts passiert – das sind eher Leute die dazu führen, dass wir die Lage nicht noch schneller in den Griff bekommen, Panik schieben oder noch schlimmer, verharmlosen und den Ernst der Lage nicht erkennen.

Okay. Vergleich Influenza und Corona?

Das Robert-Koch-Institut spricht bei Grippeviren davon, dass eine pauschale Zeitangabe darüber, wie lange sich Grippeviren auf Oberflächen halten nicht einfach ist, da es viele unterschiedliche Varianten dieser Influenzaviruses gibt. H5N1-Virus? H3NS-Virus? Luftfeuchtigkeit, Temperatur, Viruskonzentration, Kontaktdauer, alles spielt eine Rolle. Generell wird aber davon ausgegangen, dass die unterschiedlichen Influenza-Viren auf Oberflächen nicht lange überleben und wenig umweltstabil sind. Noroviren können bis zu Wochen auf Oberflächen überleben – ein paar Daten zum Influenza-Virus sprechen von etwa 24-48 Stunden auf den meisten Oberflächen (Bean et al 1982, Greatorex et al 2011). Das neue Corona-Virus, also Sars-Cov-2, hält bis zu 72 Stunden auf Oberflächen, ähnlich lange wie das SARS-Virus aus dem Jahr 2003 (Neeltje van Doremalen et al 2020). Die Halbwertszeit in der Luft beträgt um die 2-3 Stunden – die Viruskonzentration nimmt aber in der Luft rapide ab, es verteilt sich eben recht schnell. Aber warte. 72 Stunden sagen die einen, naja bis zu 9 Tage die anderen (Kampf et al 2020). Auf alle Fälle länger als das „normale Grippe-Virus“ und die Verbreitung geht dadurch also „potenziell“ schneller und einfacher. Der Übertragungsweg über Gegenstände wird derzeit für möglich, aber nicht sehr wahrscheinlich gehalten. Naja. Das tückische an diesem neuen Virus ist es, dass es auch oft unbemerkt verläuft, relativ lange an Gegenständen haftet, scheinbar gefährlicher als die Grippe ist, es bisher keine Schutzimpfungen gibt und vor allem, da noch kein Mensch, naja, bis vor ein paar Wochen, jemals mit dem Virus in Kontakt kam, es auch keine Immunität dagegen gibt – jeder wird krank werden, mit unterschiedlich starkem Verlauf.

Übertragungswege sind im Grunde, zum jetzigen Wissensstand die Tröpfcheninfektionen und auch verunreinigte Hände. Grade im Rachen- und Nasenraum finden sich höhere Konzentrationen des Virus, ebenso in der Lunge, aber auch im Darm – deinen Finger in den Arsch stecken und dann dran lutschen war noch nie eine gute Idee, Hände waschen vor der Nahrungszubereitung gehört eigentlich sowieso zur Hygiene-Etikette, nur hält sich keiner dran und nach dem Analsex zu blasen führt zwar oft zum Schmunzeln, aber auch zur weiteren Verbreitung der Infektion – also aufgepasst liebe Damen und Herren. Die Konzentration von Sars-Cov-2 im Blut und Urin fällt dagegen gering bis negativ aus – anpissen geht also noch… jetzt mal ernsthaft.

Zumindest sind wir, wie bei den meisten Virusinfektionen, erstmal immun gegen eine erneute Infektion – Affen scheinen sich nicht häufiger, zumindest nicht direkt hintereinander mit ein- und demselben Virusstamm des Sars-Cov-2, anstecken zu können (Bao et al 2020). Das wurde an Rhesusaffen getestet, da sie dem Menschen doch ein sehr ähnliches Immunsystem haben. Die Affen wurden infiziert, wurden krank, dann wieder „gesund“. Nach 28 Tagen hat man sie nochmal mit einer höheren Dosis infizieren wollen, aber sie wurden nicht krank. Das ist zumindest ein kleiner Lichtblick.

In der Regel, bei der-zeitlich 80% der Infizierten, scheint das Immunsystem auch alleine mit dem Virus fertig zu werden, ein milder Verlauf – nach einer Inkubationszeit von 2-14 Tagen sind die Überlebenden „im Schnitt“ nach etwa 22 Tagen wieder „gesund“. Eine Ansteckungsgefahr und Weiterverbreitung scheinen aber bis zu 18 Tagen nach der Ansteckung möglich – auch wenn man keine Symptome entwickelt hat.

Dein Fitnessstudio und Sportverein nicht besser als eine Sekte?

Sektenanhänger verbreiten Corona? Hast du das gehört? Sektenmitglieder folgen oft striktem Gehorsam, es kommt zu Gruppentreffen und anderen Dingen. Vor 2 Wochen dachte Korea, dass sie das Virus unter Kontrolle hätte und dann kommt ein EINZIGER „super spreader“ aus so einer Sekte und in keinem anderen Land der Welt kommt es grade zu so einer sprunghaften Rate an Neuinfektionen – und viele der jetzigen „super spreader“ wissen nicht mal, dass sie solche sind, weil sie einfach recht egoistisch diese Situation unterschätzen und sich ganz normal, als wäre nichts, frei bewegen. Na gut. Da will man dann alle Sektenmitglieder untersuchen und somit das Risiko eindämmen – naja zielführend ist es nicht, dass man alle Sektenmitglieder untersucht, sondern alle in Ketten legt und wegsperrt bei Wasser und schimmligem Brot – was soll die Scheiße? Alle in einen Sack und reinpissen – nur dass Pisse keine Coronaviren enthält ist schade.

Aber die Sache ist – SUPER SPREADER? Kann eine EINZIGE Person HUNDERTE oder noch mehr Personen anstecken? Junge, das finde ich ja tatsächlich schon besorgniserregend.

Und ja, einige Fitnessstudios sind nicht besser als die jungen dummen Leute mit ihren „Corona-Parties“ – weil die Bar geschlossen hat treffen sie sich zuhause die Idioten, da sie der Meinung sind, da sie „eh nicht zur Risikogruppe mit ihren gleichaltrigen Freunden gehören“ – denn hier und da werden jetzt vermehrt Outdoor-Workouts angeboten. Genau – entweder macht man es richtig oder gar nicht. Lasst die Scheiße doch mal sein, bevor tatsächlich wegen euch Idioten die Ausgangssperre verhängt wird! #flattenthecurve

Jeder kann mal bisschen Homeworkout machen und überhaupt sind 2,3 Wochen mal nicht zu trainieren nicht gravierend was den Abbau von Kraft und Muskelmasse angeht (Ivey FM et al 2000, Fawzi Kadi et al 2004, Bruusgaard JC et al 2010). Sport verbessert zwar langfristig das Immunsystem, kann das Immunsystem aber kurzfristig in seiner Funktion limitieren – wahrscheinlich, weil Muskulatur und Immunzellen in etwa gleiche Substrate verwenden (Aminosäuren wie Glutamin, Kohlenhydrate in Form von Glukose und generell Energie usw.) – daher ist ein niedrigvolumiges und niedrigintensives Training daheim vielleicht sowieso mal ganz in Ordnung.

Und ja… Restaurants sind also bis 18.00uhr geöffnet? Was soll das? Also bis 18.00uhr kann man sich nicht anstecken, danach schon? Habe ich das hier jetzt richtig verstanden? Wie ignorant und inkonsequent sind die Menschen? Entweder ganz oder gar nicht! Wieso man sich jetzt unbedingt noch die Haare beim Frisör schneiden lassen muss finde ich auch etwas verwirrend…

„Dauerwelle hilft scheinbar gegen Corona-Infektion! Während Puffs, Fitnessstudios und Steuerberater dicht machen, bleibt der Frisör weiter geöffnet.“

Dass die Kinder die schulfrei haben sich jetzt zusammen auf dem Bolzplatz tummeln und in der Gruppe Fußball spielen – liebe Eltern, seid ihr blöde? Muss jetzt echt nicht sein.

Und dann die Leute die JETZT noch in den Urlaub fliegen, am besten Südtirol und Italien, ihr Vollspasten. Dass in den letzten Wochen überhaupt noch jemand in den Urlaub ist, das ist unverschämt. „mir passiert schon nichts“, ja genau, ist immer so und plötzlich DOCH!

Ein schnelles Ende scheint nicht absehbar zu sein – es wird schon gemunkelt, zumindest laut dem Robert-Koch-Institut, dass die nächsten 2 Jahre etwas anders als gewohnt für uns laufen könnten. Solange dauert es wohl theoretisch bis Sars-Cov-2 einmal um die Welt gegangen ist. Einen Impfstoff wird es vor dem Frühling im kommenden Jahr scheinbar nicht geben – und wenn, dann sagt dir der Film „I Am Legend“ vielleicht etwas? Muss ja auch nicht immer alles so funktionieren wie geplant. Kennst du Mike Tyson? „jeder hat einen Plan, bis er eins in die Fresse kriegt!“.

Es wäre schön, wenn wir ALLE zusammen an einem Strang ziehen, schön mitmachen und zumindest das „Kontaktverbot“ einhalten. Vielleicht haben wir das Glück, dass sich unser ALLER Leben dann in einigen Wochen wieder vollständig normalisiert – aber das geht NUR, wenn wir auch wirklich nicht egoistisch handeln. Da gibt es kein „I“ in „Team“, aber im „I am Legend“-Zombiefilm.

covid-19 Corona Virus Neuigkeiten News Warstein
Das zweite Mal im 21. Jahrhunderts: Eine Pandemie! Muss das denn öfters sein oder kann man nicht mal daran arbeiten, dass man Informationsketten beschleunigt, die gesamten Nationen darüber aufklärt und schneller konsequente Entscheidungen trifft?

Das Gold des 21. Jahrhunderts: Klopapier.

Klopapier geht bald an die Börse und regiert die Welt – einige Idioten haben so viel davon eingekauft, dass sie dadurch wahrscheinlich stinkreich werden, weil sie das Zeug bald bei eBay und Co für 1000 Euro das Stück raushauen. Naja. Hihi, witzig.

Statt Panik zu schieben und hysterisch zu werden, Anti-Corona-Bunker aus Klorollen und Küchenpapier zu errichten, sollte man eher gemeinsam versuchen diese Situation zu meistern. Immun-Nahrung kaufen und sich dann halt, weil man keine Klorolle mehr bekommen hat, den Arsch mit Wasser abduschen nach dem Scheißen, ist wahrscheinlich zielführender.

Statt egoistisch das gesamte Scheißhauspapier wegzukaufen und sich auch noch im Supermarkt um die letzte Rolle kloppen – ich habs mit eigenen Augen gesehen (!!!)– einfach die Scheißausrolle teilen? Jeder nimmt 25 Rollen mit heim, anstatt einer 50, Spacken, Problem gelöst, Corona gebannt.

Wenn du bald nichts mehr zu fressen hast, dann scheißt du auch nicht mehr und dann nutzten dir die 2000 Rollen Klopapier auch nichts – ich denke, dass du die bis zu deinem Lebensende nicht wegscheißen kannst. Aber besser zu viel Klorolle am Start als zu wenig, was? Richtig so, Spacken.

Franzosen und die WHO raten von Ibuprofen bei einer Corona-Infektion ab, warum genau, ist nicht ganz klar sagen sie. Die Idioten bunkern jetzt aber stattdessen Paracetamol – Klopapier und Schmerzmedikamente, ja bravo, weiter so, das ist das Wichtigste in diesem Moment! Ein paar Studien? Nichtsteroidale Rheumatiker, also Entzündungshemmer wie auch Ibuprofen einer ist, sollten in der Regel bei den unterschiedlichsten Infektionen vermieden werden, da sie die Leistung des Immunsystems herabsetzen können (Walsh et al 2016, Aronoff et al 2006, Little 2017, Le Turnier et al 2017, Stevens 1995) – wenn dein ARZT dir das verschreibt und das aus einem medizinischem Grund, dann ist das eventuell etwas anderes. Aber es wird von der Selbstmedikation abgeraten! Naja, zumindest scheint es Hinweise dafür zu geben, dass der Kontakt vom Coronavirus mit Ibuprofen zu einem gravierenderen Krankheitsverlauf führen könnte.

So das hätten wir – alle Beweise vernichtet inklusive dem Toilettenpapier.

Dein Arzt und du: Diagnose von Corona bleibt aus?

Du gehst zum Arzt, ich höre das jetzt fast täglich von Bekannten, die mit Schüttelfrost, Husten und Fieber zum Arzt gehen. Punkt 1: Warum verlassen die das Haus und tummeln sich gemeinsam mit vielen anderen, vielleicht auch noch „Gesunden aber demnächst asymptomatischen potenziellen Überträgern“ in der Arztpraxis. Punkt 2: Warum sagt der Arzt „ne, ist kein Corona, sie waren ja nicht in Italien“. Naja. Zum einen erfolgt die Übertragung still und oft unbemerkt. Zum anderen gibt es keine genaue Symptomliste und wenn, dann sind die sowieso oft, wie bei vielen anderen Infektionskrankheiten, oft unspezifisch. Punkt 3: Wenn eh keiner getestet wird, dann können wir auch keine Statistiken erheben. Der Infektionsweg ist noch nicht zu 100% geklärt, also bringt dich die Frage „waren sie in Italien“ auch nicht weiter, Arzt – vielleicht war der Bruder des Nachbarn in Italien und die Schwester des Nachbarn hatte Kontakt mit dem Bruder und du mit der Schwester und der Sohn des Nachbarn hat den Finger bei der Tochter des Bekannten im Höschen gehabt, keine Ahnung? Was sind das für stupide Anamnesefragen? Entweder ganz oder gar nicht.

Und nicht mal die Tests sind, wie alle Tests es eben nicht sind, 100% richtig-positiv oder falsch-negativ (Zhuang et al 2020, Li et al 2020). Also bei den Negativen könnten welche dabei sein die eigentlich was haben und bei den positiv Getesteten könnten welche dabei sein, die eigentlich nichts haben. Das hast du immer, beim MRT, bei Blutwerten und naja, auch bei den Corona-Tests.

Aber bei Leuten die eigentlich NIE krank sind und PLÖTZLICH erkranken, in dieser Situation, in welcher wir mit einer Pandemie konfrontiert sind, sollte man zumindest etwas hellhöriger werden. Ich finde es persönlich schon sehr auffällig – eine Lösung habe ich aber auch nicht. Test ist teuer. Nicht genug Test zu Verfügung und so weiter. Ja, im Meckern sind wir Deutschen halt richtig groß und Lösungen bieten wir dann oft auch keine. Aber naja. Immerhin.

Wichtig zu wissen ist: Handschuhe und Mundschutz reichen wahrscheinlich auch nicht wenn du in dieser Situation rausgehst. Hose und Pullover sind ebenfalls sinnvoll…


Symptome SARS-Cov-2: Vieles kann, nichts muss.

Allgemeines Krankheitsbefinden: Müdigkeit, Schlafprobleme.

Herzklopfen, Engegefühl in der Brust (typische Herzkreislaufsymptome) oft sogar vor dem Auftreten von Fieber.

Reizhusten (meist trocken).

Manchmal Durchfall.

Atemnot.

Seltener Niesen und weniger Schnupfen als bei einer Influenza – selten heißt aber nicht, dass man es bei einer Sars-Cov-2-Infektion gar nicht hat.

Geschmacks- und Geruchsverlust – das hat man wohl bei jeder Infektion der oberen Atemwege, aber es soll bei dieser Infektion deutlicher ausgeprägt sein.

Fieber.


Und dann gibt es noch Superinfektionen – mehrere Viren- und Bakterienstämme gleichzeitig. Das ist das Beste was passieren kann…

Und dann gibt es Infizierte, die gar nichts von ihrem Glück wissen, welche aber trotzdem andere Menschen anstecken können. Und einige die sich fühlen wie bei einem grippalen Infekt mit einem sehr milden Verlauf. Das scheint derzeit der Großteil zu sein.

Ein kleinerer Teil kämpft mit Lungenentzündung, Herzschäden, Atem- und Herzstillstand. Tod.

Auch du gehörst zur Risikogruppe: Menschen.

„mich betrifft das nicht, ich bin gesund und stark und ich habe genug Zombie-Filme gesehen um zu wissen was zu tun ist“. Achso, ja dann? Ficker.

Schlangen, Schuppentiere, Fledermäuse? Welche Spezies ist betroffen? Bis zum jetzigen Wissensstand sind es nicht irgendwelche Tiere, sondern MENSCHEN die an diesem neuartigen Virus erkranken. Also gehörst du auch potenziell zur Risikogruppe – Mensch, was für ein Glück!

Also Spezies Mensch und was noch? Grunderkrankungen und das Alter scheinen eine sehr große Rolle bei einer schwerverlaufenden Infektion zu spielen – aber das Alter ist nicht der alleinige Risiko-Faktor!

Grunderkrankungen unterschiedlicher Art, Übergewicht, Diabetes, Immunproblematiken, egal was das Immunsystem beeinträchtigt, Magersucht und andere „Mangelerkrankungen“, bis hin zu Schlafstörungen sind IMMER für JEDE Infektion ein potenzieller Risikofaktor. Glaubst du nicht? Hier:

Diabetes, Übergewicht und Insulinresistenzen erhöhen in der Regel ebenfalls das Risiko für schwerere Verläufe von Virusinfektionen und anderen Infektionskrankheiten (Allard et al 2010, Goeijenbier M et al 2017, Diepersloo et al 1990, Honce et al 2019, Coccoros et al 2013, de Heredia et al 2012, Caio et al 2014).

Schlaf ist ja bekanntlich die beste Medizin und Schlafdefizite reduzieren die Schlagkraft des Immunsystems (Rogers et al 2001, Besedovsky et al 2017, 2019, Taylor et al 2017, Prather et al 2016).

Stress unterschiedlicher Art, vor allem eher chronischer Natur, und auch exzessiver Sport und Übertraining wirken sich sehr negativ auf die Stärke des Immunsystems aus (Campbell et al 2018, Koch 2010, Dhabhar 2014, MacKinnon 2000, Hackney AC et al 2012, Walsh et al 2011).

Unterernährung und Nährstoffdefizite boykottieren ebenfalls die Immunfunktion (Allende et al 1998, Bourke et al 2016, Rytter et al 2014, Hughes et al 2006) wie zu wenig Protein und Aminosäuren in der Nahrung (Arnold et al 2006, Campos et al 2008, da Costa et al 2003, Kesici et al 2015, Goswami et al 2016, Hyeyound 2011, Karinch et al 2001, Campos et al 2008, Gogia 1995).

Da grade auch das Lungen- und Herzkreislaufsystem betroffen ist, kannst du dich zur Risikogruppe hinzufügen, wenn es bei dir hier irgendwelche Auffälligkeiten gibt: Bluthochdruck, Gefäßproblematiken, Asthma, Stent, Raucher und so weiter.

Es sind mittlerweile auch junge „gesunde“ (?) Erwachsene in Italien und Co erkrankt und müssen jetzt beatmet werden – auch wenn es wenige sind, sie scheinen keine Grunderkrankungen gehabt zu haben und es entwickeln sich auch bei diesen Patienten schwere Verläufe – warum werden sie dann krank und warum so schwer? Wir wissen zu wenig. Also „ich gehöre nicht zur Risikogruppe“ ist recht naiv, wenn die genaue Risikogruppe nicht genauer klassifiziert werden kann.

Liegt es an der Luftverschmutzung in Großstädten? Schwermetalle in der Nahrung? Kinder als potenzielle Virenüberträger? Haustiere? Die Luftfeuchtigkeit, die Virenkonzentrationen oder was auch immer? Keine Ahnung, das ist alles nur mutmaßen, aber nein, wir wissen es halt alles noch nicht. Vielleicht sind diverse Vorerkrankungen auch einfach nicht bekannt – weißt dus? Kannst du von dir sagen, dass mit deinen Herzklappen, Gefäßen und Co alles tutti ist?

Natürliche Auslese sagst du, witzig. Was ist, wenn du der Auserwählte bist der am Beatmungsgerät hängt? Wer weiß?

Du bist also NICHT betroffen und gehörst NICHT zur Risikogruppe? Ja, das ist bis jetzt ja sehr schön. Was ist mit deiner Omma? Mit deinen Kindern? Auch gesund sagst du? Okay, was passiert, wenn du einen Unfall hast oder dein Baby vom Wickeltisch fällt, deine Omma die Treppe herunterstützt oder du einfach nur stolperst und dich verletzt, ein unverschuldeter Autounfall – was ist jetzt? Bist du unverwundbar, Superman (selbst der ist doch, ich hoffe du hast Suicide Squat geschaut, gestorben…)? Plötzlich brauchst du medizinische Hilfe ABER KEINER IST DA! Alle sind damit beschäftigt die Corona-Fälle zu retten – keiner hat Zeit für dich und du verreckst an einer Bagatelle? Wenn DU nicht mitmachst, dann bist DU mitverantwortlich daran, dass sich die Scheiße länger hinzieht und die unterschiedlichsten Konsequenzen nach sich zieht, dann bist DU mit daran verantwortlich das Menschen sterben und es für andere medizinische Notfälle keine Kapazität mehr gibt. Es gibt ja nach wie vor Menschen mit Schlaganfällen, Herzinfarkten, chronischen Erkrankungen und allerlei Unfälle, die ärztlich versorgt werden müssen. Aber dann ist auf einmal KEINE KAPAZITÄT da! Da spielt es keine Rolle, dass die Grippe hier und da ähnlich verläuft, durch die Grippe werden nicht so viele auf einmal krank und belasten nicht so stark in so kurzer Zeit unser Gesundheitssystem.

Wir werden nach und nach alle infiziert – das ist auch nicht das Problem. Das Problem ist, dass wir nicht alle AUF EINEN SCHLAG infiziert werden sollten, sondern nacheinander!

Auch wenn du nicht die Risikogruppe bist und nicht schwer erkrankst, so kannst du das Virus weitertragen, weitere Menschen infizieren und dadurch dazu beitragen, dass unser Gesundheitssystem zusammenbricht, Menschen sterben, wir nichts mehr zufressen haben und irgendwann nicht mehr genug Klopapier zuhause haben um davon zu essen…

Grundsätzlich kann sich also jeder (Mensch) infizieren, aber je mehr Grunderkrankungen, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass es ein böseres Ende nimmt – so zumindest der aktuelle Stand. Aber auch JEDER kann das Virus weiterverbreiten, auch wenn er oder sie „gesund und stark“ ist und damit dazu beitragen, dass Menschen diese Sache nicht überleben und die Wirtschaft, so sieht es grade aus, ordentlich einen wegkriegt.

Pest oder Cholera? Corona oder Grippe? Ignoranz oder Panikmache?

„Corona kann mir nichts anhaben, ich geh trotzdem essen und Scheiß drauf“, diese A-sozialen provozieren den Supergau und helfen dabei die Eindämmung des Virus zu erschweren, sie töten vielleicht Leben. „ich geh trotzdem in die Bars, ins Restaurant, ich lass mir mein soziales Leben doch nicht verbieten“ führt dazu, dass es ein soziales Leben vielleicht bald nicht mehr gibt. Solche Leute gehören in einen Sack und sollte man reinpissen – das Problem? Corona findet sich kaum bis gar nicht im Urin.

Was ist das? Egoismus? Dummheit? Trotz? Ignoranz? Egal welcher Hautfarbe, Religion, sexuellen Vorlieben, Herkunft, finanzieller Rückhalt, wir sollten jetzt mal den Ball flach und alle zusammenhalten.

Denn wenn die Kapazität der Krankenhäuser gesprengt ist und noch mehr passiert, mehr als wir zu ahnen glauben, dann muss man noch mehr Menschen sterben lassen. Plötzlich lässt man „einfach alle sterben die über 80 sind“. Dann lässt man „einfach alle sterben die keinen Sport machen“ oder man lässt „alle sterben die regelmäßig rauchen“ oder man lässt „einfach alle sterben die kein Abi haben“ – weißt dus?

JEDER, auch DU, sollte dabei helfen diese Situation zu entschärfen. Das fängt an bei den normalen Hygienemaßnahmen wie in die Ellbogen niesen (und sich dann gegenseitig statt Hand den Ellbogen zu geben, ihr Idioten…), sich die Hände öfter zu waschen und die drastische Reduktion sozialer Kontakte und zudem sollte jeder etwas für sein Immunsystem tun und somit Krankenhäuser und das gesamte „System“ entlasten. Ein Multivitamin- und Multimineralpräparat, ein gutes Proteinsupplement, ausreichend Vitamin D3 und Vitamin C, vielleicht Laktoferrin, lockere Bewegung an der frischen Luft und ausreichend Schlaf – Zigaretten, Drogen, Alkohol, wenn überhaupt, auf ein Minimum reduzieren. Unser Immunsystem ist der CORONA-VIRUS-KILLER – nicht die Impfe.

„es bringt eh nichts, wenn ICH jetzt…“, denkst du? Wenn jeder so denkt, dann geht die Welt unter, wenn jeder denkt, dass jeder seinen Anteil dazu beitragen kann, dann retten wir den Planeten, oder so? Das geht um das Thema Müll, das geht um das Thema Politik, Rassismus und so weiter und jetzt auch um das Thema Pandemie mit allem was danach noch passiert.

Coronavirus Warstein Strength First Covid-19
Die Welt hält den Atem an. Ich schaff es 3-Minuten und übe das regelmäßig, bin mir aber nicht sicher, ob das ausreicht um diese Sache unbeschadet zu überstehen!

Die Welt steht still, die Welt still und die Läden machen dicht: Quarantänepflicht auch in Deutschland?

Quarantäne ist ein hartes Wort – aber naja, soziale Kontakte weitestgehend reduzieren sollte schon eingehalten werden. Ich meine – viele sind doch eh den gesamten Tag am Handy, auf Insta und Facebook, viele sind doch geübt auf soziale Kontakte zu vermeiden – und jetzt auf einmal will jeder in Bars und auf Parties? Komm schon. Das Mangelgesetz oder was? Die verbotene Frucht? Das hat schon bei Adam und Eva nicht wirklich gut funktioniert.

Spaziergänge, frische Luft, Vitamin D3 durch die Sonne, natürliche Umgebung – all das verbessert die Leistung des Immunsystems („Der Corona-Killer“) im Gegensatz zu trockener abgestandener Heizungsluft – aber auch draußen sollte man den „derzeit empfohlenen Sicherheitsabstand“ von 1,5-2m  einhalten, sich nicht die Hände schütteln und auch nicht gegenseitig den Finger in den Popo stecken und ablecken. Hatten wir ja oben schon drüber gesprochen.

Wichtiger Fakt: Die wenigsten Sexualpraktiken sind bei 1,5m Sicherheitsabstand noch möglich.

Viele Dinge sind grade vermeidbar, wenn enger Kontakt zu anderen Menschen auf das Nötigste reduziert wird – sonst kommt bald nach der Schließung vieler Geschäfte, Bars und Co die Drohnenüberwachung, die Ausgangssperre und dann sind wir gar nicht mehr so lange von „der Purge“ entfernt…

Amüsierbetriebe geschlossen: Nicht nur Puffs betroffen!

Fitnessstudios? Steuerberater? Schausteller? Gastronomie? Reisegesellschaften? Hotels? Taxiunternehmen? Egal was mit direkten Kundenkontakt zu tun hat – es wurde von der Landesregierung untersagt hier weiter zu machen! Fitnessstudios stellen ihren Betrieb ein! Vereine machen erstmal dicht! Der Steuerberater und Anwalt beraten dich nur noch telefonisch! Kirmes und andere Großveranstaltungen fallen aus! Besser spät als nie? Ja schon, nur ist es auch oft existenziell bedrohend für die unterschiedlichen „Gewerbe“ – die Kosten laufen weiter, das Finanzamt bucht erstmal heiter weiter ab, wirkliche „Hilfe vom Staat“, naja, ist bisher auch nicht klar wie das aussehen soll. Je weiter die Ansteckungen, desto länger dauert es bis alles sich einigermaßen normalisiert und desto weiter die weiteren Pleiten!!!

Wenn die Kunden dann auch noch die Mitgliedsbeiträge zurückhalten oder Rechnungen nicht mehr bezahlen oder direkt kündigen oder Aufträge absagen, dann droht für die unterschiedlichen Betriebe NACH der Pandemie das Aus!!! Und dann ist vieles sowieso nicht mehr wie vorher! Grundsätzlich ist es so, dass du nicht zahlen musst, wenn du keine Leistung erhältst, das ist Gesetz. Aber wenn jeder von diesem Grundsatz Gebrauch macht, dann sieht es für viele Firmen und Selbstständige aber zappenduster aus. Deine Fortzahlung bei Kindergarten, Sportverein, Fitnessstudio und Co trägt zu einer stärkeren Stabilisierung bei – wenn dir der Groschen grade nicht fehlt, dann solltest du dir überlegen Zahlungen zu stoppen oder nicht, denn das ist langfristig gesehen vielleicht eins der größeren Probleme bei dieser Corona-Geschichte!

Wenn jeder jetzt nur noch an sich denkt, dann wird es die Welt wie wir sie kennen vielleicht bald nicht mehr geben.

Und naja… So richtig ernst genommen fühlt man sich von Politik und „den Großen“ aber auch nicht wirklich. Anfangs wurde alles sehr stark heruntergespielt, trotz eindringlicher Warnungen von Ärzten und Wissenschaftlern wir sollten doch schnell reagieren, jeder machte seine Memes und Witzchen und jetzt gucken alle blöde. Wie viele Gespräche ich auch im Vorfeld hatte: „ja, das ist doch alles übertrieben, wie eine normale Grippe“, meine Antwort war meistens „ja keine Ahnung“ und so ist es nach wie vor.

Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass wir nicht wirklich auf Pandemien vorbereitet sind, oder fühlst du dich grade ausreichend informiert und sicher? Hauptsache Integralrechnung in der Schule lernen – nichts zu Finanzen, nichts zur Selbstständigkeit, nichts zu Wirtschaftskrisen, nichts zur Bekämpfung von Infektionen.

Erst, das geben Herr und Frau Politiker grade auch zu, wurde die Lage unterschätzt und dann plötzlich haben wir kaum noch Zeit. Erst als die Finanzmärkte stärker betroffen waren wurde gehandelt – so zumindest mein Gefühl. Zuvor wurde die herannahende Pandemie kleingeredet, Hauptsache der Rubel rollt? Jetzt wo Börse und auch die „Großen“ am abkacken sind, Groß und Klein existenzielle Nöte haben werden, ja, jetzt wird die Pandemie durch die WHO ausgerufen – die hat das ja hart hinausgezögert – weil diverse Pandemie-Anleihen mit 11% oder mehr Zinsen ihren Wert bei Eintritt des Ernstfalles verlieren? Da ruft man natürlich nicht zu schnell die Pandemie aus. Es geht ja ums Geld – eine Wette gegen Corona die uns alle in den Ruin stürzt? Keine Ahnung. Alles Wichser außer Mutti? Und da wissen wir es einfach nicht genauer…

Das Gegenmittel der Politik gegen das Virus nachdem sehr lange verharmlost und keine Warnung ausgesprochen wurde? Es werden die Grenzen geschlossen – es folgt der Einsatz von Polizei und Militär, Bürgerrechte werden reduziert, Handels- und Lieferketten unterbrochen, Einsatz von Drohnen, Telekom gibt schon Handydaten weiter und die Wirtschaftskrise und der Bürgerkrieg vorbereitet – anstatt uns zu informieren dürfen wir uns nicht mehr frei bewegen und wissen nicht wie wir uns verhalten sollen – Hauptsache die Waffen sind geladen. Hört sich alles komisch an. „Purge – Die Säuberung“ wird Realität? Ich sollte solche Filme nicht schauen… anstatt die uns flächendeckend mit Laktoferrin, Multivitamin, D3 und Omega 3 Fettsäuren versorgen stellen sie einen Panzer vor die Tür und erschießen dich, wenn du raus willst. Filme, ich sollte nicht so viel…

Bis JETZT ist wahrscheinlich noch JEDER unvorbereitet und naja, so richtig informiert fühle ich mich nach wie vor nicht – mir hat Angela Merkel auch keinen Brief geschrieben, dass ich das Studio zumachen soll – ich hab’s im Internet gelesen. Wahnsinn und es könnte sogar auch totaler Fake sein – und im besten Fall ist das alles nur ein kleiner Scherz und in 2 Wochen ist alles wieder gut. Naja, mittlerweile hat Angela im TV zu uns gesprochen. Das gabs zuletzt im zweiten Weltkrieg und spätestens JETZT sollten alle mal klar kommen und sich an die „Regeln“ halten. Lieber im Haus bleiben und nur das Nötigste erledigen, als wegen den Idioten die es nicht ernst nehmen bald eine Ausgangssperre verhängt zu bekommen und im Knast zu landen, wenn man doch mal kurz joggen war.

In Taiwan hab es in der 2002/2003 Sars-Pandemie zumindest eine flächendeckende SMS an alle Bürger, was ich wahnsinnig schlau und effizient finde. So konnte die Todeszahl auf „0“ gehalten werden – trotz der räumlichen Nähe zu China. Binnen SEKUNDEN wurden alle informiert. Ich denke auch, dass das JETZT bei vielen Menschen, vor allem die Jüngeren die ja zu 99% über das Handy kommunizieren, stärker wirkt, als ein TV auftritt den eh keiner guckt weil er grade am Handy hockt…

Verschwörungstheorien sind zwar echt interessant…

Aber bringen uns auch wirklich nicht weiter. Die Politik plant was, Putin, Trump oder „die Chinesen“, „die Reichen“, es ist ein stiller Krieg, Vertuschung, Sekten versuchen uns zu töten, Dean Koontz wusste in den 90er Jahren schon Bescheid und schrieb es in seinem Buch „The Eyes of Darkness“ nieder, die Simpsons wussten auch schon lange über Kobi Brajant und Corona Bescheid… alles klar. Zufälle gibt’s immer, aber naja, irgendwie könnte alles passen und irgendwie nichts. China schiebt es auf die USA, die USA auf China, Russland auf die USA und die Freundin auf Putin. Wichtig bei der Findung einer langfristigen Lösung ist es, dass der Ursprung, die Ursache, klar ist.

Ich find’s ja schon interessant, dass das Virus aus einem Labor für BIOWAFFEN entflohen sein könnte – ebenso interessant finde ich, dass Minidrohnen, so groß wie Insekten, lieben Gruß an Ant Man, das Virus in Wuhan, Iran und Italien ausgesetzt haben sollen – ebenso interessant finde ich, dass es ÜBERHAUPT BIOWAFFEN GIBT!!! WIESO GIBT ES LABORE FÜR DIE SYSTEMATISCHE ENTWICKLUNG VON BIOMAFFEN MAN? Braucht man sowas? Könnt ihr euch nicht einfach mal vertragen? Setzt euch zusammen, trinkt ein AUDHUMBLA und besprecht das in Ruhe. Es ist IMMER ein Kompromiss, aber wäre es nicht schöner, wenn ihr mal zurechtkommt, anstatt versucht einen „stillen Krieg“ zu führen wobei eine große Zahl der Zivilbevölkerung draufgeht? WARUM BIOWAFFEN LABORE!? Ja, interessant. Aber das bringt uns jetzt auch nicht weiter. Aber selbst WENN es nicht aus einem Biochemielabor, welches sich gerne mal Killerviren anschaut, stammt, so war die anfängliche Idee ala „ok, so ein Biochemielabor welches an gefährlichen Killerviren forscht sollte nicht in 300m Luftlinie zu einer Millionenmetropole liegen“ gar nicht so verkehrt. Vielleicht denkt man ja, auch wenn es nicht aus dem Labor stammt, über diese Idee nochmal nach.

Erst sprachen „Experten“ davon, dass das Virus hätte im Labor gezüchtet werden müssen, das hätten Genanalysen ergeben. Jetzt sprechen „Experten“ davon, dass das Virus durchaus auch natürlichen Ursprungs sein kann, das hätten Genanalysen ergeben. Das hilft uns grade tierisch, jetzt, wo die Bevölkerung eh schon ein sehr ungutes Gefühl bei der Sache hat, oder? „da hat einer mit Fledermäusen gefickt, als wärs eine Taschenmuschi“, hab ich gehört (von Andrej). Warum diese Fledermaus-Story?

Fledermäuse sind Wirte von Corona und anderen „tötlichen“ Viren. Das Immunsystem der Fledermäuse scheint ziemlich schnell und ausgeklügelt zu funktionieren, so, dass die Fledermaus und der Virus gemeinsam „überleben“. Eventuell ist eine Fledermaus dann auch eine ziemlich gute „Trainingsstätte“ für einen Virus, oder? Das Virus versucht ja natürlich die Überhand zu gewinnen und so schaukelt es sich vielleicht hoch? Für die Menschen ist das interessant. Die holen dann Fledermäuse aus verborgenen Höhlen, wie im Film „Silence“, untersuchen die Tiere und verlieren die Kontrolle. Alle tot. Nein, aber viele Filme zeigen schon, das sieht man jetzt, schon sehr realistische Szenarien auf. World-War-Z (Globalisierung und Informationsübertragung), Silence (Verborgene Tierarten untersuchen), Purge (Überwachung mit Drohnen und Vertuschung), I Am Legend (Impfungen…). Ja, Filme sind überzogen, aber das ist alles gar nicht so weit weg.

Ob das jetzige Sars-2-Virus aber in einem Tier seine „Pandemie-Leistung“ entwickelt hat oder ob es erst auf den Menschen übertragen wurde, dort mutiert ist, sich still vermehrt hat bevor es so eine starke Infektiosität zeigt, ist unklar. Sollte die Möglichkeit aber gegeben sein, dass diverse Schuppentiere, Fledermäuse und andere Wildtiere, wenn sie in der Küche (Wuhan!?) verarbeitet werden, zu solchen Pandemien führen können, ja keine Ahnung, dann sollte man da aber mal seine Finger von lassen. Ich bin mir nicht sicher ob das dann so cool ist…

Desinfektionsmittel Corona Sars-Cov-2 Warstein
Solltest du Desinfektionsmittel einkaufen, dann kauf doch lieber nur 1,2 vielleicht 3 Fläschchen und lass noch etwas für die anderen da. Denk daran, dem dem du das Desinfektionsmittel wegkaufst, der kann sich nicht desinfizieren und der fasst dir dann aus Dank in den Mund… #bleibfair

Nach Corona wieder gesund?

Auch wenn grade von fast allen Menschen, nicht zuletzt auch durch unsere Politik sehr leichtsinnig mit der Gesundheit der Bevölkerung umgegangen wird, es zu hysterischen Überreaktionen und dramatischen Klopapier und Paracetamol -Käufen gekommen ist, in China scheinen die ersten Leute wieder zu gesunden und die Rhesusaffen-Versuche klingen ja auch vielversprechend – naja, was genau „gesund“ bedeutet und ob das auch langfristig so bleibt ohne, dass wirtschaftsmäßig etwas danach kommt, wird die Zeit zeigen. Deutschland hat ein starkes Gesundheitssystem, gute Ärzte und nach Expertenmeinung ist es „noch nicht zu spät“ um alle Register zu ziehen. Aber ich hoffe sehr, dass das alles bloß ein großer Scherz ist und wir alle ohne große Probleme aus diesem Alptraum aufwachen werden!

Aber: Besser ist es den Schatten für einen Einbrecher zu halten als den Einbrecher für einen Schatten.

„Chris wie bereitest du dich auf die Corona-Krise vor?“
„Nahkampftechniken, Parkour und ein starkes Immunsystem.“ #audhumbla

QUELLEN:

Reinfection could not occur in SARS-CoV-2 infected rhesus macaques
Linlin Bao, Wei Deng, Hong Gao, Chong Xiao, Jiayi Liu, Jing Xue, Qi Lv, Jiangning Liu, Pin Yu, Yanfeng Xu, Feifei Qi, Yajin Qu, Fengdi Li, Zhiguang Xiang, Haisheng Yu, Shuran Gong, Mingya Liu, Guanpeng Wang, Shunyi Wang, Zhiqi Song, Wenjie Zhao, Yunlin Han, Linna Zhao, Xing Liu, Qiang Wei, Chuan Qin
bioRxiv 2020.03.13.990226; doi: https://doi.org/10.1101/2020.03.13.990226

Stevens DL. Could nonsteroidal antiinflammatory drugs (NSAIDs) enhance the progression of bacterial infections to toxic shock syndrome?. Clin Infect Dis. 1995;21(4):977–980. doi:10.1093/clinids/21.4.977

Le Turnier P, Boutoille D, Joyau C, Veyrac G, Asseray N. Bacterial infections and NSAIDs exposure? Seek septic complications. Eur J Intern Med. 2017;41:e33–e34. doi:10.1016/j.ejim.2017.03.004

Little P. Ibuprofen use in viral infection is associated with subsequent empyema. J Pediatr. 2017;180:291–294. doi:10.1016/j.jpeds.2016.10.058

Emerg Infect Dis. 2006 Aug; 12(8): 1291.
doi: 10.3201/eid1208.051067
Nonsteroidal Antiinflammatory Drugs and Group A Streptococcal Infection
David M. Aronoff * and Zuber D. Mulla†

PLoS One. 2016; 11(4): e0152913.
Published online 2016 Apr 13. doi: 10.1371/journal.pone.0152913
A Randomized Placebo Controlled Trial of Ibuprofen for Respiratory Syncytial Virus Infection in a Bovine Model
Paul Walsh,1,* Nicole Behrens,2 Francisco R. Carvallo Chaigneau,3 Heather McEligot,2 Karan Agrawal,5,6 John W. Newman,4,5,6 Mark Anderson,7 and Laurel J. Gershwin2

de Heredia FP, Gómez-Martínez S, Marcos A. Obesity, inflammation and the immune system. Proc Nutr Soc. 2012;71(2):332–338. doi:10.1017/S0029665112000092

Caio G, Volta U, Tovoli F, De Giorgio R. Effect of gluten free diet on immune response to gliadin in patients with non-celiac gluten sensitivity. BMC Gastroenterol. 2014;14:26. Published 2014 Feb 13. doi:10.1186/1471-230X-14-26

Walsh NP, Gleeson M, Shephard RJ, et al. Position statement. Part one: Immune function and exercise. Exerc Immunol Rev. 2011;17:6–63.

Am J Public Health. 2010 June; 100(6): 970–971.
doi: 10.2105/AJPH.2009.187773
ZINC INTAKE AND RESISTANCE TO H1N1 INFLUENZA
Harold H. Sandstead, MD and Ananda S. Prasad, MD, PhD

Ghaffari, H., Tavakoli, A., Moradi, A. et al. Inhibition of H1N1 influenza virus infection by zinc oxide nanoparticles: another emerging application of nanomedicine. J Biomed Sci 26, 70 (2019). https://doi.org/10.1186/s12929-019-0563-4

Hemilä H, Chalker E. The effectiveness of high dose zinc acetate lozenges on various common cold symptoms: a meta-analysis. BMC Fam Pract. 2015;16:24. Published 2015 Feb 25. doi:10.1186/s12875-015-0237-6

Hemilä H, Chalker E. Vitamin C for preventing and treating the common cold. Cochrane Database Syst Rev. 2013;(1):CD000980. Published 2013 Jan 31. doi:10.1002/14651858.CD000980.pub4

Harri Hemilä, MD, PhD, Vitamin C Supplementation and Respiratory Infections: a Systematic Review, Military Medicine, Volume 169, Issue 11, November 2004, Pages 920–925, https://doi.org/10.7205/MILMED.169.11.920

Influenza Other Respir Viruses. 2014 Jan; 8(1): 25–32.
Published online 2013 Aug 20. doi: 10.1111/irv.12156
Obesity as a risk factor for severe influenza-like illness
Noelle M Cocoros,a Timothy L Lash,b Alfred DeMaria,a and Michael Klompasc

Front Immunol. 2019; 10: 1071.
Published online 2019 May 10. doi: 10.3389/fimmu.2019.01071
Impact of Obesity on Influenza A Virus Pathogenesis, Immune Response, and Evolution
Rebekah Honce1,2 and Stacey Schultz-Cherry1,*

Diepersloot RJ, Bouter KP, Hoekstra JB. Influenza infection and diabetes mellitus. Case for annual vaccination. Diabetes Care. 1990;13(8):876–882. doi:10.2337/diacare.13.8.876

Goeijenbier M, van Sloten TT, Slobbe L, et al. Benefits of flu vaccination for persons with diabetes mellitus: A review. Vaccine. 2017;35(38):5095–5101. doi:10.1016/j.vaccine.2017.07.095

Diabetes Care. 2010 Jul; 33(7): 1491–1493.
doi: 10.2337/dc09-2215
Diabetes and the Severity of Pandemic Influenza A (H1N1) Infection
Robert Allard, MD,1,2,3 Pascale Leclerc, MSC,1,3 Claude Tremblay, MSC,1 and Terry-Nan Tannenbaum, MD1,2

Hackney AC, Koltun KJ. The immune system and overtraining in athletes: clinical implications. Acta Clin Croat. 2012;51(4):633–641.

MacKinnon LT. Special feature for the Olympics: effects of exercise on the immune system: overtraining effects on immunity and performance in athletes. Immunol Cell Biol. 2000;78(5):502–509. doi:10.1111/j.1440-1711.2000.t01-7-.x

Saketkhoo K, Januszkiewicz A, Sackner MA. Effects of drinking hot water, cold water, and chicken soup on nasal mucus velocity and nasal airflow resistance. Chest. 1978;74(4):408–410. doi:10.1378/chest.74.4.408

Hopkins AB. Chicken soup cure may not be a myth. Nurse Pract. 2003;28(6):16. doi:10.1097/00006205-200306000-00005

Murray MJ, Murray AB. Anorexia of infection as a mechanism of host defense. Am J Clin Nutr. 1979;32(3):593–596. doi:10.1093/ajcn/32.3.593

Rennard BO, Ertl RF, Gossman GL, Robbins RA, Rennard SI. Chicken soup inhibits neutrophil chemotaxis in vitro. Chest. 2000;118(4):1150–1157. doi:10.1378/chest.118.4.1150

Clin Diagn Lab Immunol. 2002 Jan; 9(1): 182–183.
doi: 10.1128/CDLI.9.1.182-183.2002
Feed a Cold, Starve a Fever?
Gijs R. van den Brink,* Daniëlle E. M. van den Boogaardt, Sander J. H. van Deventer, and Maikel P. Peppelenbosch

Parasite Immunol. 2006 Nov; 28(11): 577–588.
doi: 10.1111/j.1365-3024.2006.00897.x
Interactions of malnutrition and immune impairment, with specific reference to immunity against parasites
S HUGHES and P KELLY

PLoS One. 2014; 9(8): e105017.
Published online 2014 Aug 25. doi: 10.1371/journal.pone.0105017
The Immune System in Children with Malnutrition—A Systematic Review
Maren Johanne Heilskov Rytter, 1 , * Lilian Kolte, 2 André Briend, 1 , 3 Henrik Friis, 1 and Vibeke Brix Christensen 4

Trends Immunol. 2016 Jun; 37(6): 386–398.
doi: 10.1016/j.it.2016.04.003
Immune Dysfunction as a Cause and Consequence of Malnutrition
Claire D. Bourke,1,⁎ James A. Berkley,2,3 and Andrew J. Prendergast1,4

Immunology. 1998 Aug; 94(4): 543–551.
doi: 10.1046/j.1365-2567.1998.00548.x
Immunodeficiency associated with anorexia nervosa is secondary and improves after refeeding.
L M Allende, A Corell, J Manzanares, D Madruga, A Marcos, A Madroño, A López-Goyanes, M A García-Pérez, J M Moreno, M Rodrigo, F Sanz, and A Arnaiz-Villena

Prather AA, Leung CW. Association of Insufficient Sleep With Respiratory Infection Among Adults in the United States. JAMA Intern Med. 2016;176(6):850–852. doi:10.1001/jamainternmed.2016.0787

Pflugers Arch. 2012 Jan; 463(1): 121–137.
Published online 2011 Nov 10. doi: 10.1007/s00424-011-1044-0
Sleep and immune function
Luciana Besedovsky,1,2 Tanja Lange,1,2 and Jan Born 1,2

Behav Sleep Med. Author manuscript; available in PMC 2017 Aug 12.
Published in final edited form as:
Behav Sleep Med. 2017 Jul-Aug; 15(4): 270–287.
Published online 2016 Apr 14. doi: 10.1080/15402002.2015.1126596
Is Insomnia a Risk Factor for Decreased Influenza Vaccine Response?
Daniel J. Taylor, Kimberly Kelly, Marian L. Kohut, and Kai-Sheng Song

Besedovsky L, Lange T, Haack M. The Sleep-Immune Crosstalk in Health and Disease. Physiol Rev. 2019;99(3):1325–1380. doi:10.1152/physrev.00010.2018

Rogers NL, Szuba MP, Staab JP, Evans DL, Dinges DF. Neuroimmunologic aspects of sleep and sleep loss. Seminars in Clinical Neuropsychiatry. 2001 Oct;6(4):295-307. DOI: 10.1053/scnp.2001.27907.

CANNELL, J., VIETH, R., UMHAU, J., HOLICK, M., GRANT, W., MADRONICH, S., . . . GIOVANNUCCI, E. (2006). Epidemic influenza and vitamin D. Epidemiology and Infection, 134(6), 1129-1140. doi:10.1017/S0950268806007175

Future Microbiol. Author manuscript; available in PMC 2010 Sep 1.
Published in final edited form as:
Future Microbiol. 2009 Nov; 4: 1151.
doi: 10.2217/fmb.09.87
The vitamin D–antimicrobial peptide pathway and its role in protection against infection
Adrian F Gombart

J Investig Med. Author manuscript; available in PMC 2012 Aug 1.
Published in final edited form as:
J Investig Med. 2011 Aug; 59(6): 881–886.
doi: 10.231/JIM.0b013e31821b8755
Vitamin D and the Immune System
Cynthia Aranow, MD, Investigator

James D. Finklea, Ruth E. Grossmann, Vin Tangpricha, Vitamin D and Chronic Lung Disease: A Review of Molecular Mechanisms and Clinical Studies, Advances in Nutrition, Volume 2, Issue 3, May 2011, Pages 244–253, https://doi.org/10.3945/an.111.000398

Zhuang GH, Shen MW, Zeng LX, et al. Zhonghua Liu Xing Bing Xue Za Zhi. 2020;41(4):485–488. doi:10.3760/cma.j.cn112338-20200221-00144

Li Z, Yi Y, Luo X, et al. Development and Clinical Application of A Rapid IgM-IgG Combined Antibody Test for SARS-CoV-2 Infection Diagnosis [published online ahead of print, 2020 Feb 27]. J Med Virol. 2020;10.1002/jmv.25727. doi:10.1002/jmv.25727

Front Immunol. 2018; 9: 648.
Published online 2018 Apr 16. doi: 10.3389/fimmu.2018.00648
Debunking the Myth of Exercise-Induced Immune Suppression: Redefining the Impact of Exercise on Immunological Health Across the Lifespan
John P. Campbell* and James E. Turner

Bean B, Moore BM, Sterner B, Peterson LR, Gerding DN, Balfour HH Jr. Survival of influenza viruses on environmental surfaces. J Infect Dis. 1982;146(1):47–51. doi:10.1093/infdis/146.1.47

PLoS One. 2011; 6(11): e27932.
Published online 2011 Nov 22. doi: 10.1371/journal.pone.0027932
Survival of Influenza A(H1N1) on Materials Found in Households: Implications for Infection Control
Jane S. Greatorex, 1 Paul Digard, 2 Martin D. Curran, 1 Robert Moynihan, 2 Harrison Wensley, 2 Tim Wreghitt, 1 Harsha Varsani, 1 Fayna Garcia, 1 Joanne Enstone, 3 and Jonathan S. Nguyen-Van-Tam 3 , 4 , *

Aerosol and surface stability of HCoV-19 (SARS-CoV-2) compared to SARS-CoV-1
Neeltje van Doremalen, Trenton Bushmaker, Dylan Morris, Myndi Holbrook, Amandine Gamble, Brandi Williamson, Azaibi Tamin, Jennifer Harcourt, Natalie Thornburg, Susan Gerber, Jamie Lloyd-Smith, Emmie de Wit, Vincent Munster
medRxiv 2020.03.09.20033217; doi: https://doi.org/10.1101/2020.03.09.20033217

Kampf, Günter & Todt, Daniel & Pfaender, Stephanie & Steinmann, Eike. (2020). Persistence of coronaviruses on inanimate surfaces and its inactivation with biocidal agents. Journal of Hospital Infection. 104. 10.1016/j.jhin.2020.01.022.
Aktuelle Medien: Robert-Koch-Institut, Stern, Fokus… (nicht die Bild!)

PLoS One. 2011; 6(8): e23710.
Published online 2011 Aug 22. doi: 10.1371/journal.pone.0023710
Inhibition of SARS Pseudovirus Cell Entry by Lactoferrin Binding to Heparan Sulfate Proteoglycans
Jianshe Lang, Ning Yang, Jiejie Deng, Kangtai Liu, Peng Yang, Guigen Zhang, and Chengyu Jiang *

Wakabayashi H, Oda H, Yamauchi K, Abe F. Lactoferrin for prevention of common viral infections. J Infect Chemother. 2014;20(11):666–671. doi:10.1016/j.jiac.2014.08.003
Viruses. 2019 Jan; 11(1): 51.

Published online 2019 Jan 11. doi: 10.3390/v11010051
Bovine Lactoferrin Prevents Influenza A Virus Infection by Interfering with the Fusogenic Function of Viral Hemagglutinin
Fabiana Superti,1,* Mariangela Agamennone,2 Agostina Pietrantoni,1,3 and Maria Grazia Ammendolia1

Pietrantoni A, Dofrelli E, Tinari A, et al. Bovine lactoferrin inhibits influenza A virus induced programmed cell death in vitro. Biometals. 2010;23(3):465–475. doi:10.1007/s10534-010-9323-3

Pathog Glob Health. 2012 Mar; 106(1): 12–19.
doi: 10.1179/2047773212Y.0000000004
Bovine lactoferrin-derived peptides as novel broad-spectrum inhibitors of influenza virus
Maria Grazia Ammendolia,*,1 Mariangela Agamennone,*,2 Agostina Pietrantoni,1 Fabio Lannutti,2 Rosa Anna Siciliano,3 Beatrice De Giulio,3 Carla Amici,4 and Fabiana Superti1
Donovan SM. The Role of Lactoferrin in Gastrointestinal and Immune Development and Function: A Preclinical Perspective. J Pediatr. 2016;173 Suppl:S16–S28. doi:10.1016/j.jpeds.2016.02.072

Acta Pharmacol Sin. 2014 May; 35(5): 557–566.
Published online 2014 May 2. doi: 10.1038/aps.2013.200
Immunomodulatory effects of lactoferrin
Tania Siqueiros-Cendón,1 Sigifredo Arévalo-Gallegos,2 Blanca Flor Iglesias-Figueroa,2 Isui Abril García-Montoya,2 José Salazar-Martínez,3 and Quintín Rascón-Cruz2,*

Nutrients. 2019 Aug; 11(8): 1933.
Published online 2019 Aug 16. doi: 10.3390/nu11081933
Diet and Immune Function
Caroline E. Childs,1 Philip C. Calder,1,2 and Elizabeth A. Miles1,*

Front Immunol. 2018; 9: 3160.
Published online 2019 Jan 15. doi: 10.3389/fimmu.2018.03160
Nutritional Modulation of Immune Function: Analysis of Evidence, Mechanisms, and Clinical Relevance
Dayong Wu,1,* Erin D. Lewis,1 Munyong Pae,2 and Simin Nikbin Meydani1

Watkins John. Preventing a covid-19 pandemic BMJ 2020; 368 :m810


Vielleicht ein paar sinnvolle Supplemente:*

* Einige der angegebenen Verlinkungen sind Amazon-Affiliate Links. Wenn du über diese Links bestellst, kannst du, natürlich ohne Mehrkosten, diesen Blog unterstützen und uns helfen dir weiterhin kostenfreie, dennoch hochqualitative, Inhalte zu bieten. Bei Klick auf den Link findest du aktuelle Preise und Details zu den Produkten. Alle von uns verlinkten Produkte sind solche, die wir auch selbst verwenden und dementsprechend weiterempfehlen können — eine Verantwortung für deren Verwendung können wir allerdings trotzdem nicht übernehmen.


Weitere Beiträge

krisTUS

über

Hi ich bin's, also, Krisso isso, oder Chris Eikelmeier. ... ich glaube, dass sich schwere Gewichte nicht von alleine heben. Genauso bin ich der festen Überzeugung, dass sich dein Körper, deine Gesundheit, von jeder Situation wieder erholen kann. Und auch, dass Gesundheit nicht kompliziert sein kann. Wenn du weisst wie? Deshalb schreibe ich diesen Blog. Mehr zu mir.

  1. Avatar

    Du bist halt die coolste Sau im Internet. Danke dafür.

  2. Avatar

    Grippewelle 2017/2018 = 25100 Tote hier. tagesschau.de/inland/grippe-129.html
    Grippewelle 2020 = 202 Tote hier: merkur.de/leben/gesundheit/influenzagrippe-20192020-aktuell-bisher-ueber-119000-bestaetigte-faelle-zr-13217816.html

    Alles nur Panik ?

    • krisTUS

      Ne Thomas, nicht alles nur Panik. Die Krankenhäuser sind voll, die Praxen platzen aus den Nähten. Wenn jetzt Unfälle oder andere medizinisch abzuklärende Dinge geschehen, dann gibt es keine Kapazität dazu. Das große Problem ist einfach, dass bei dem jetzigen neuen Virus alle AUF EINMAL erkranken und sterben und nicht zeitversetzt wie bei der Grippe – die Grippe kennt unser Körper, daher werden kaum noch welche daran krank #herdenimmunität

      Für mich ist das nicht gefährlich, für dich vielleicht auch nicht, doch wenn wir uns jetzt verletzen und operiert werden müssten, dann hätten wir keinen Arzt der, der uns versorgt. Und wenn unsere Eltern oder Großeltern an einem blöden Virus sterben, auch wenn ich nicht die direkte Risikogruppe bin, dann möchte ich das doch mit allen Mitteln gerne vermeiden!

      Warum warst du solange nicht beim Training Thomas? 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

*