FUNDAMENTALS PSYCHOLOGIE TRAINING / BEWEGUNG TRAININGS-PRINZIPIEN

DAS FUNDAMENT DEINES (TRAININGS-) FORTSCHRITTS: WARUM ES BEI DIR OFT NICHT KLAPPT!?

Grundübungen mit der Langhantel Technikanalyse Fundamente Strength First Chris Eikelmeier

Der entscheidende Punkt hinsichtlich Fortschritt und Verbesserung, und das kann ich nicht oft genug sagen, ist Stressmanagement und dazu gehört Schlaf, dein Koffeinkonsum (mehr dazu in UA2) und deine innere Einstellung (mentale Härte, was du wegstecken kannst, aber auch, wie du mit Stress umgehst).

Oft kommst du beim Training nicht so schnell weiter, wie du gerne würdest. Du trainierst, aber machst keine Fortschritte? Altbekanntes Problem! Vielen geht es so. Eberhard Schneider hat in seinem Buch „Krafttraining für Kung Fu und Karate“ (herausragendes Buch, wenn du da noch drankommst, lies dir das durch!), über das Fortschritts-Viereck gesprochen, aber ich weiß gar nicht mehr, ob es so wirklich hieß. Zumindest steht eine Seite es Vierecks für Ernährung, eine Seite für Regeneration und Schlaf, eine Seite für Training und eine Seite für mentale Einstellung und Psychologie. Bezüglich Psychologie gab er ein paar nette Anekdoten, wenn ich mich richtig erinnere, ging eine in etwa so:

„Wenn du beim letzten Mal 100kg gehoben hast, dann wird es dir doch möglich sein, heute 101kg zu heben? Und wenn es das letzte ist, was du tust, du hebst heute diese 101kg!“

Dieses innere Selbstgespräch, immer und immer wieder zu führen, kann tatsächlich darüber entscheiden, ob du Fortschritte machst oder eben nicht. Aber genauso können diese „klitzekleinen Gewohnheiten“ wie Koffein / Kaffee und Co, deinen Fortschritt reduzieren und dir nicht nur Leistung, sondern auch Gesundheit stehlen. Ein kleines Mittagsschläfchen? Franko Columbo sagte schon, dass es dein Energielevel um bis zu 25% anheben kann, wenn du dich nach der Arbeit, noch vor dem Training, für 20-30 Minuten aufs Ohr legst. Das zeigen mittlerweile auch unzählige Untersuchungen zum Thema.

„Gewohnheiten sind wie hauchfeine Fäden, die du nicht bemerkst und die sich, wenn du sie nicht änderst, mit der Zeit zu einem dicken Seil verbünden, welches du nicht mehr losbekommst, wenn du es doch irgendwann einmal bemerkst und ändern möchtest!“

Es sind die vielen kleinen Dinge in deinem Leben, die sich am Ende zu einem riesen Ding summieren! Denn oft sind es diese vermeidlichen Kleinigkeiten, die dir dein (Trainings-) Fortschritt und vielleicht auch noch viel mehr, vermiesen! Achte auf die Feinheiten, die Kleinigkeiten und du wirst erfolgreicher. Nicht nur beim Training!

Innere Einstellung. Ernährung. Regeneration und Stressmanagement. Deine Trainingsplanung.

Ich denke, dass es klar ist, worum es geht? Sieh dir deinen Alltag an. Dein Ziel. Und berücksichtige das „Fortschritts-Viereck“. Schau dir tatsächlich einmal deine Gewohnheiten an. Wirklich alle. Rotwein am Abend? Cannabis? Kaffee oder Tee? Das Stück Schokolade? Whatsappen beim Training? Kleinvieh kann irgendwann auch einen RIESEN Haufen machen! Viel komplizierter muss es meistens nicht sein.

Viel Erfolg wünsche ich dir! Power To You!

Und wenn du dabei Hilfe brauchst? Dann such nicht länger rum und besuch „abgekupferte“ Workshops und Seminare, du weißt doch, wenn du „billig kaufst, dann kaufst du zweimal“. Schau dir mal unsere Klamotten auf www.digital.strengthfirst.de an oder besuch eins unserer Events – mehr Wissenschaft gekoppelt, mit fast schon jahrzehntelanger, praktischer Erfahrung, kriegst du (wahrscheinlich) nirgends – Jung und Erfahren gibt es sonst nur auf dem Strich!


Hier findest du Links zu einigen der erwähnten Produkte:*

* Einige der angegebenen Verlinkungen sind Amazon-Affiliate Links. Wenn du über diese Links bestellst, kannst du, natürlich ohne Mehrkosten, diesen Blog unterstützen und uns helfen dir weiterhin kostenfreie, dennoch hochqualitative, Inhalte zu bieten. Bei Klick auf den Link findest du aktuelle Preise und Details zu den Produkten. Alle von uns verlinkten Produkte sind solche, die wir auch selbst verwenden und dementsprechend weiterempfehlen können — eine Verantwortung für deren Verwendung können wir allerdings trotzdem nicht übernehmen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

*